Eternaloc®

Bei Energieanwendungen in rauen Umgebungen stellt die Abdichtung an den elektrischen Anschlüssen der Durchführung eine potenzielle Schwachstelle dar. Kabeldurchführungen mit einer Versiegelung aus organischen, natürlich alternden Epoxidmaterialien oder aber Keramikdichtungen, die zusätzliche Lötmaterialien erfordern, können im Laufe der Zeit porös werden oder Risse bilden, was zu Leckagen und einer elektrischen Fehlfunktion führen kann. Um eine möglichst hohe Zuverlässigkeit zu erzielen, setzt SCHOTT die bewährte Glas-Metall-Druckdichtungstechnologie ein. Durch die Erzeugung von Druckkraft auf die Materialien entsteht eine dauerhaft robuste Abdichtung der elektrischen Durchführungen.

Eternaloc® Durchführungen können so designt werden, dass sie ...

Extremen Temperaturen standhalten

Für Betriebsbedingungen von -200 bis +450  C ausgelegt werden können. Spezielle Materialkombinationen ermöglichen sogar bis zu 1000  C.

Druckbeständig und explosionssicher sind

Sie können für einen Druck von 1300 bar bzw. 20.000 PSI ausgelegt und gemäß Explosionsschutz-Richtlinien wie ATEX und IECEx zertifiziert werden.

Eine ausgezeichnete elektrische Leistung bieten

Sie können für mehr als 13.800 Volt und 1.500 Ampere sowie zur Instrumentierung ausgelegt werden.

Jahrzehntelange Zuverlässigkeit

Sie können für eine qualifizierte Lebensdauer von bis zu 60 Jahren ausgelegt werden. Der wartungsfreie und zuverlässige Betrieb reduziert das Risiko von Rückrufen und Ersatzteillieferungen und senkt die Gesamtbetriebskosten.

SCHOTT Eternaloc® Durchführungen für Flüssiggasanwendungen

Bei Flüssiggasanwendungen stellen Gasdruck und extreme Temperaturen von bis zu -165  C unglaublich hohe Anforderungen an Pumpen und anderes Equipment. Auch deren elektrische Durchführungen müssen hohen Ansprüchen genügen, da Ausfälle oder Leckagen schwerwiegende Folgen für die Sicherheit haben können. Dank der einzigartigen Glas-Metall-Druckdichtungstechnologie sind elektrische Eternaloc® Durchführungen äußerst robuste Komponenten, die eine praktisch unbegrenzte druckfeste Hermetizität und mehr Sicherheit bei Störfällen bieten. Die jahrzehntelange wartungsfreie Zuverlässigkeit trägt zur Senkung der Gesamtbetriebskosten bei.

Im Gegensatz dazu haben andere Dichtungs-/Versiegelungstechnologien mit organischen Polymeren oder Keramik technische Nachteile. Dadurch kann die Integrität der Dichtung beeinträchtigt werden und es kann zu Leckagen und elektrischen Fehlfunktionen kommen, insbesondere im Fall von starken Temperaturschwankungen.

Flüssiggas

SCHOTT Eternaloc® Durchführungen für Kernkraftwerke

Mit den hochwertigen, hermetisch dichten elektrischen Eternaloc® Durchführungen von SCHOTT profitieren Kernkraftwerke gleich doppelt von mehr Sicherheit und weniger Gesamtbetriebskosten.

Dank anorganischer, alterungsbeständiger Glasdichtungen mit hervorragender Hitze- und Strahlungsbeständigkeit bieten sie erhebliche Vorteile. Im Gegensatz dazu können Epoxid-Versiegelungen bei extremen Temperaturen und Drücken undicht werden. Dies zeigte sich unter anderem bei der Katastrophe im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi im Jahr 2011.

Kernenergie

SCHOTT Eternaloc® Durchführungen für Druckgasanwendungen

Bei Design und Herstellung von Eternaloc® Durchführungsplatten für wasserstoffgasgekühlte Generatoren und andere Druckgasanwendungen werden rein anorganische und alterungsbeständige Materialien verwendet: Die Durchführungen bestehen aus einem Stahlflansch, in den die elektrischen Leiter oder Thermoelemente mit Glas-Metall-Druckdichtungstechnologie eingeschmolzen sind. Das Spezialglas dient als elektrischer Isolator und hermetische Abdichtung, die das Austreten von Wasserstoff sowie das Eindringen von Sauerstoff oder Feuchtigkeit zuverlässig verhindert.

Im Gegensatz dazu können Durchführungen mit organischen, natürlich alternden Epoxiddichtungen die Druckintegrität des Generators beeinträchtigen, was zu Leckagen und elektrischen Fehlfunktionen führen kann.

Druckgas

SCHOTT Eternaloc® Konnektoren und Durchführungen für Öl- und Gasanwendungen

Subsea: Dank jahrelanger wartungsfreier Robustheit bei mehr als 20.000 PSI Druck

bieten Eternaloc® Subsea-Konnektoren und -Durchführungen langfristigen, zuverlässigen Schutz für Komponenten von Eruptionskreuzen, z. B. Bohrloch-Drucksensoren, bei hohen Temperaturen und Drücken. Eternaloc® Steckverbinder sind als komplette Konnektorbaugruppe erhältlich: platzsparende Bauweise mit mehr Sicherheit für einfachere Tests und Qualifizierung.


Exploration: Für 35.000 PSI und mehr geeignet

Eternaloc® Konnektoren für die Erdölerkundung sind mit anorganischen, alterungsbeständigen und ultrarobusten Glas-Metall-Verbindungen gefertigt. Sie unterstützen im Öl- und Gasbereich die sichere und zuverlässige Übertragung wichtiger Daten und Informationen durch Sensoren in Wireline-, MWD- und LWD-Anwendungen auch bei hohen Temperaturen und Drücken. Die extremen Bedingungen in Bohranwendungen schließen die Verwendung minderwertiger Materialien aus. Beispielsweise sind Steckverbinder mit thermoplastischen Dichtungen anfällig für Verformungen durch Kriechströme, was zu einem höheren Risiko für Dichtungs- und Komponentenschäden führt. 

Öl und Gas 01

Prozesse durch weniger Schweißstellen vereinfachen

Eternaloc® Konnektoren sind als komplette Subsea-Steckverbinderbaugruppen erhältlich: platzsparende Bauweise mit mehr Sicherheit für einfachere Tests und Qualifizierung.

Öl und Gas 02

Sie möchten mehr erfahren?

Wünschen Sie sich weitere Informationen, Muster, ein Angebot oder Beratung für ein Projekt? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns
Ulrich Dirr, Head of Sales Eternaloc®
Ulrich Dirr

Head of Sales Eternaloc®