Passenger reading a book in an autonomous vehicle

Autonomes Fahren

Selbstfahrende Autos maximieren den Komfort ihrer Insassen durch die Entwicklung komplexer In-Car-Technologie. SCHOTT fördert diese Technologie mit der Herstellung einer Reihe von Produkten zum Schutz der empfindlichen Elektronik, die den Betrieb steuert.
In einem autonomen Fahrzeug mit Sicht auf die Straße voraus

LiDAR

Die LiDAR-Technologie (Light Detection And Ranging) ist integraler Bestandteil der revolutionären Entwicklung hin zum autonomen Fahren. Sie nutzt Mikrooptiken dafür, die Natur zu erkennen und die Nähe von umliegenden Objekten abzuschätzen. Hermetische Gehäuse, Deckgläser und Glaswafersubstrate von SCHOTT maximieren die Zuverlässigkeit und die Leistung empfindlicher LiDAR-MEMS-Spiegel und von Hochleistungslasern, indem sie diese vor Hitze und rauen Umgebungen schützen und Feuchtigkeit, Staub und Gase fernhalten.

Abbildung der Radarsignale um ein Halbcabrio

Radar

Autonome Fahrzeuge sind auf ultrahochauflösendes Radar angewiesen, damit sie die Geschwindigkeiten umliegender Fahrzeuge messen können. Hierzu sind zuverlässige hermetische Gehäuse erforderlich, damit ein störungsfreier Betrieb möglich ist. Die hermetischen und kundenindividuell anpassbaren Packaging-Lösungen von SCHOTT verhindern potenziell gefährliche Funktionsbeeinträchtigungen, indem sie die empfindliche Elektronik vor Wärme, Feuchtigkeit, Stößen und anderen Umwelteinflüssen schützen.