DCSIMG

Luxus für die Luxus-Uhr

Schweizer Luxusuhren sind Kunstwerke, die es zu schützen gilt. Eine neuartige Beschichtung kombiniert Kratzresistenz mit Anti-Reflex-Eigenschaften erstmals so, dass das Saphir-Uhrenglas den typischen Farb-Look des jeweiligen Herstellers erhält.

Schweizer Luxusuhren sind Kunstwerke, die es zu schützen gilt. Eine neuartige Beschichtung kombiniert Kratzresistenz mit Anti-Reflex-Eigenschaften erstmals so, dass das Saphir-Uhrenglas den typischen Farb-Look des jeweiligen Herstellers erhält.

Etliche Male am Tag werfen Uhrenliebhaber einen Blick auf das hochwertige Zifferblatt. Um dieses im Alltag zu schützen, ist Saphir das Material der Wahl. Als transparente und farblose, flache Scheibe konserviert es die Makellosigkeit einer Uhr über viele Jahre – nicht zuletzt dank seiner herausragenden Härte, die nahe der eines Diamanten liegt.

Challenge

Saphir: Industriestandard mit Schwächen

Allerdings ist Saphir nicht immun gegen Kratzer, und es reflektiert doppelt so stark wie Glas. Um die hohen Ansprüche der Luxusuhren-Hersteller bestmöglich zu bedienen, entwickelt eine spezialisierte Industrie schon seit Jahrzehnten Beschichtungen für Saphir, die Kratzer auf ein Minimum reduzieren. Allerdings sind zusätzlich Beschichtungen notwendig, die einerseits Reflexionen mindern und andererseits den gewünschten, charakteristischen Farbeindruck der jeweiligen Uhrenmarke wiedergeben.

Von Ideal und Machbarkeit

Genau dieser Anspruch an eine geeignete und stabile Restreflexionsfarbe ist eine der größten Herausforderungen für die Beschichtung. Der Farbeindruck darf beim Betrachter keinesfalls gelblich oder rötlich sein, da diese Farbe einen Effekt der Alterung suggeriert. Vielmehr wünschen die Luxusuhren-Hersteller, dass sie die Farbwahrnehmung eines Uhrenglases individuell bestimmen können und diese über sehr lange Zeit beständig bleibt. Eine Vorstellung, die teilweise weit weg war vom technisch Machbaren.

SCHOTT Forscher sahen die Möglichkeit, eine patentierte kratzresistente Beschichtung für Glaskeramik nach einer Überarbeitung auch für Uhrengläser zu nutzen – und mit einer Anti-Reflex-Beschichtung zu kombinieren. Nach und nach tasteten sich die Experten an die Spezifikationen der Uhrenindustrie heran und entwickelten Prototypen.

„Das Ziel des LUXADUR™ Projektes war es, eine Beschichtung mit farbneutraler Restreflexion auch nach abrasiver Beanspruchung zu entwickeln. Uns kam der Einfall, dazu eine bestehende, ultra-harte Beschichtung für Glaskeramik anzupassen.“

— Christian Henn, Beschichtungsexperte & Wissenschaftler
SCHOTT Forschung & Entwicklung

Innovation

LUXADUR™ – Eleganz und Robustheit perfekt vereint

Das Ergebnis ist ein beschichtetes Saphir-Uhrenglas, das neue Maßstäbe für Luxusuhren in punkto Härte und Farbtreue setzt.

People

„In einem Produktionsbetrieb müssen Kundenspezifikationen in industriellem Maßstab umgesetzt werden. Nachdem Eigenschaften wie Farbe und Abrasionsbeständigkeit spezifiziert waren, führten wir Versuchsreihen an unseren Sputter-Maschinen durch, um den Prozess aus der Forschung zu übertragen. Dadurch konnten wir auch hier stabil große Stückzahlen erreichen.“

— Dr. Ulf Brauneck, Beschichtungsexperte, SCHOTT Suisse SA

Next

Die Luxusuhren-Industrie setzt seit Jahrzehnten immer wieder aufs Neue technologische Standards. Mit LUXADUR™ gestaltet SCHOTT diese Reise aktiv mit.

Gemeinsam gestalten wir die Luxusuhren von Morgen.

Was ist Ihr nächster
Meilenstein?

Kontakt

Frank Wolff
Advanced Optics
SCHOTT AG

nach oben