ViewPort®

Für ein Mehr an Sicherheit, Qualität und Produktivität in der Bioproduktion sind zuverlässige analytische Messungen unerlässlich. Herkömmliche Prüfverfahren können jedoch zu Kontaminationen oder zu einer verringerten Ausbeute führen. Aus diesem Grund hat SCHOTT Komponenten der Prozessanalytik (PAT) entwickelt – sterile ViewPort® Sensor-Ports. Die verfügbaren Produktvarianten bieten Skalierbarkeit vom Labor bis zur Produktion.
ViewPort® PG13,5 ViewPort® PG13,5 ViewPort® PG13,5
  • ViewPort® PG13,5
  • ViewPort® PG13,5
  • ViewPort® PG13,5

ViewPort® PG13,5

Die ViewPort® PG13,5 Variante ist für Multi-Use-Bioreaktoren aus Glas konzipiert, die typischerweise für die Prozessentwicklung verwendet werden. Sie wird sicher und einfach mit dem Standardanschluss PG13,5 verschraubt.

EIGENSCHAFTEN

Diese PAT-Komponente bietet eine sterile und sichere Schnittstelle für die In-situ-Prozessüberwachung mit optischen Sensoren. Die ViewPort® PG 13,5 Variante ist zusammen mit der Bioreaktoreinheit autoklavierbar.
Die verwendeten Materialien entsprechen den Best Practices der Pharmaindustrie.

IHRE VORTEILE

  • Ermöglicht In-situ-Messungen, ohne dass der Bioreaktor geöffnet werden muss, und trägt so zu einem geringeren Kontaminationsrisiko und einer optimierten Ausbeute bei.
  • Ermöglicht den flexiblen Austausch von Sonden während der Kultivierung.
ViewPort® Ingold ViewPort® Ingold ViewPort® Ingold
  • ViewPort® Ingold
  • ViewPort® Ingold
  • ViewPort® Ingold

ViewPort® Ingold

Für bewährte Edelstahl-Bioreaktorsysteme bietet SCHOTT die ViewPort® Ingold-Variante an. Diese standardisierte Multi-Use-PAT-Komponente wird an den Ingold-Anschluss montiert und unterstützt die kontinuierliche Kontrolle von Bioprozessen im Pilot- und Produktionsmaßstab.

EIGENSCHAFTEN

Die sterile Sensorschnittstelle verfügt über ein hermetisch abgedichtetes optisches Fenster für die kontinuierliche Messung von Prozessparametern. Sie ist bequem mit Steam-in-Place (SIP) oder Clean-in-Place (CIP) sterilisierbar. Alle verwendeten Materialien entsprechen den Anforderungen der Pharmaindustrie an das hygienische Design.

 

IHRE VORTEILE

  • Verbesserte In-situ-Überwachung von Bioprozessen unter sterilen Bedingungen.
  • Fördert die Produktivität durch Automatisierung und Anpassungen in Echtzeit.
  • Ermöglicht die bequeme Integration von Sensoren für Bioprozesse.
ViewPort® Single Use ViewPort® Single Use ViewPort® Single Use
  • ViewPort® Single Use
  • ViewPort® Single Use
  • ViewPort® Single Use

ViewPort® Single Use

ViewPort® Sensorschnittstellen sind auch für Single-Use-Bioreaktoren oder Mischeinheiten erhältlich. Sie werden durch Schweißen oder eine Schraubverbindung an Einwegbeuteln befestigt.

EIGENSCHAFTEN

Diese PAT-Komponente dient als sterile Schnittstelle für optische Sensoren und ermöglicht die In-situ-Prozessüberwachung bei Single-Use-Anwendungen. Sie wird zusammen mit dem Einwegbeutel mit γ-Strahlung oder Röntgenstrahlen sterilisiert. Alle verwendeten Materialien unterstützen die Einhaltung der Guten Herstellpraxis (GMP).

 

IHRE VORTEILE

  • Ermöglicht die zuverlässige Integration der optischen Prozesskontrolle in vorsterilisierten Beuteln.
  • Ermöglicht die in die Fertigungslinie integrierte Steuerung und Anpassung von Prozessen und unterstützt so die Optimierung des Ertrags.
  • Fördert die Automatisierung für eine kontinuierliche Verarbeitung.

Sie möchten mehr erfahren? Sprechen Sie uns an

Wünschen Sie sich weitere Informationen, Muster, ein Angebot oder Beratung für ein Projekt? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns
Christian Ott, Manager R&D Biotech and Life Sciences
Christian Ott

Manager R&D Biotech and Life Sciences