Glas-Micro-Bonding von SCHOTT Primoceler
	A miniaturized retinal implant shown as an example of wafer-level micro-optics

Glas-Micro-Bonding von SCHOTT Primoceler

Glaswafer-Bonding ist ein revolutionäres laserbasiertes Verfahren, das miniaturisierte hermetische Gehäuse zum Schutz hochempfindlicher Elektronik in anspruchsvollen Anwendungen ermöglicht. Die Technologie treibt Innovationen in den Bereichen medizinische Implantate, Luft- und Raumfahrt, Mikrosysteme und Mikrooptik voran.
Rendering showing an all-glass hermetic package made with SCHOTT Primoceler Glass Micro Bonding technology

Extrem zuverlässige hermetische Versiegelung

Glas-Micro-Bonding ist ein innovatives Verfahren, das vollkommen neue Möglichkeiten für die Wafer-Level Elektronik-Verkapselung auf Basis hermetischer Ganzglas-Gehäuse eröffnet. Die hermetische Verschmelzung wird durch einen extrem präzisen Laser gebildet. Hierbei wird Glas mit Glas nur an den sich berührenden Flächen miteinander verbunden – eine Fläche von nur wenigen Mikrometern –; alle anderen Oberflächen bleiben unberührt.

A comparison showing the extreme miniaturization of a pencil compared to a component sealed with SCHOTT Primoceler Glass Micro Bonding

Chip-Scale Packaging – Miniaturisierung auf Wafer-Level

Für Bauteile, die mit Glas-Micro-Bonding Technologie gekapselt werden, reicht eine Baugröße von wenigen Kubikmillimetern aus. Das Verfahren bietet flexible Implementierungsmöglichkeiten und kann für Chip-Scale bis hin zu Wafern von 12″ eingesetzt werden. Dadurch ist eine Hochskalierung der Fertigung einfach und kosteneffizient möglich.

Wir sind zertifiziert

Die Prozesse von SCHOTT Primoceler werden ständig optimiert, um eine möglichst effiziente Fertigung und Komponenten-Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Wir arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung des Qualitätssystems ISO 9001.

Ganzglasgehäuse mit SCHOTT Primoceler Technologie für hochzuverlässige Anwendungen

Rendering of all-glass retinal implant package hermetically sealed with SCHOTT Primoceler Glass Micro Bonding
News und Innovation Stories

Wiederherstellung der Sehkraft ermöglicht durch Glasverkapselung

NanoRetina gibt erfolgreiche Erprobung des künstlichen Netzhautimplantats „NR600“ bekannt, das mithilfe von SCHOTT Primoceler Glaswafer-Microbonding Technologie gefertigt wird.

Mehr erfahren
Cross section rendering of an implantable device hermetically sealed with SCHOTT Primoceler Glass Micro Bonding

Durchbruch bei Implantaten

Das Bonding-Verfahren von SCHOTT Primoceler wurde in Zusammenarbeit mit Geissler Companies und IRD Glass zur Entwicklung sicherer, nicht magnetischer implantierbarer Geräte eingesetzt, die in einem Miniatur-Gehäuse komplett aus Glas verkapselt sind.

Mehr erfahren
Inspection of components taking place at SCHOTT Primoceler facility

Die Reise ins Ich

Immer mehr Implantate werden zu „smarten“ Helfern. Sie erfassen Daten und besitzen optische Komponenten wie Sensoren. Solche Fortschritte werden durch hermetische Ganzglasgehäuse möglich.

Mehr erfahren

Sie möchten mehr erfahren?

Wünschen Sie sich weitere Informationen, Muster, ein Angebot oder Beratung für ein Projekt? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns
Antti Peltonen headshot SCHOTT Primoceler sales
Antti Peltonen

Business Development Manager - SCHOTT Primoceler Oy