Sealing Glass Tubing and Rods

SCHOTT Sealing Glass Tubing and Rods sind in diversen Produktvarianten vorhanden, deren jeweilige optimierte Eigenschaften sich für den Einsatz in bestimmten Anwendungen eignen. Erfüllt Glas nicht alle Anforderungen, entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit den Kunden eine passende Speziallösung.
Verschmelzungsglasrohre für Kovar Verschmelzungsglasrohre für Kovar
  • Verschmelzungsglasrohre für Kovar
  • Verschmelzungsglasrohre für Kovar

Verschmelzungsglasrohre für Kovar

Für das Direktverschmelzen auf Kovar werden häufig SCHOTT 8250, 8245 oder 8800R Gläser genutzt; während SCHOTT 8448, 8449 und 8447 es ermöglicht, dass DURAN® Borosilikatglasrohre eine klassifizierte Verschmelzung mit der Legierung bilden.

Glastypen für das Direktverschmelzen auf Kovar

SCHOTT 8250

Dieses Borosilikatglas ist ideal für das Verschmelzen auf Kovar und Molybdän und bietet eine hervorragende elektrische Isolierung. Häufig vorkommende Anwendungen für dieses Glas sind Röntgen- und Senderröhren, Bildverstärkerröhren, Hüllrohre für optische Fasern, Ozongeneratoren und Heliumneon-Lasersysteme (He-Ne).

SCHOTT 8245

SCHOTT 8245 ist ein Borosilikatglas, das sich auf Kovar, Metalle und Molybdän verschmelzen lässt. SCHOTT 8245 eignet sich durch niedriges Hintergrundrauschen bestens für Sensoren und bietet eine minimale Röntgenabsorption ähnlich wie SCHOTT 8250. Zu häufigen Anwendungen zählen Röntgenröhren und Röhren in Fotovervielfachern.

SCHOTT 8800R

Dieses chemisch hoch beständige Glas ist für den Einsatz im Freien unter Umgebungsbedingungen geeignet, wie sie zum Beispiel in Solarkraftwerken anzutreffen sind.

Glastypen für den Übergang von DURAN® auf Kovar

SCHOTT 8447

Dieses Zwischenglas ist ein Verschmelzungspartner für SCHOTT 8449 und die Legierung Kovar. Es eignet sich für den Einsatz in Sender- und Röntgenröhren sowie anderen elektronischen Systemen.

SCHOTT 8448

SCHOTT 8448 ist ein Glas für die Zwischenverschmelzung, das effektiv mit DURAN® Borosilikatglasrohren, SCHOTT 8449 und Wolfram verbunden werden kann. Es eignet sich für den Einsatz in Sender- und Röntgenröhren sowie anderen elektronischen Systemen.

SCHOTT 8449

Dieses Zwischenglas ermöglicht eine Glas-Glas-Verschmelzung mit SCHOTT 8447 und 8448, wodurch es in ähnlichen Anwendungen wie diese als klassifizierte Verschmelzung mit allen drei Glastypen eingesetzt werden kann.

Glasstäbe für klassifizierte Verschmelzungen

Glasstäbe für klassifizierte Verschmelzungen

Diese gemeinhin als „Transition Glasses“ bezeichnete Gruppe von Glasstäben mit klassifizierter Verschmelzung hat SCHOTT 2017 von TRANSITION GLASS PRODUCTS LTD erworben. Es bietet eine starke Verschmelzung zwischen Glas mit geringem Wärmeausdehnungskoeffizienten und Materialien wie Metallelektroden. Eine häufige Anwendung ist das Verschmelzen eines quarzbasierten Glases mit Wolframelektroden in Blitzlampen.

GS10

Dieses Zwischenglas dient zum Verschmelzen von Quarzglas mit Wolfram. Für eine Verringerung des Wärmeausdehnungsunterschiedes können zwischen Wolfram und GS10 weitere Verschmelzungsgläser hinzugefügt werden, zum Beispiel GS20. Dies ist häufig in Spezialbeleuchtungen zu finden.

GS20

GS20 ist eines der sehr vielseitigen Gläser im GS-Sortiment. Dieses Produkt verschmilzt sehr gut mit allen anderen Gläsern der Familie: GS10, GS25 und GS30. Zu den häufigsten Anwendungen zählen Blitzlampen und Kinolampen.

GS25

GS25 bietet eine starke Verschmelzung mit den zugehörigen Gläsern GS25 und GS30. Zu den Anwendungen gehören Beleuchtungsprodukte auf Quarzbasis.

GS30

GS30 verschmilzt mit GS20 und GS25 und verbindet sich auch mit dem vielseitigen und haltbaren DURAN® Glasrohr.

Verschmelzen von Glasrohren auf Molybdän

Verschmelzen von Glasrohren auf Molybdän

Molybdän ist ein Metall mit geringer Ausdehnung und ein häufig genutztes Material für hermetische Glas-Metall-Verschmelzungen. Verschmelzungsgläser für Molybdän müssen eine hohe Temperaturbeständigkeit und eine außergewöhnliche Bindung bieten. Die engen geometrischen Toleranzen ermöglichen zudem eine effiziente automatisierte Verarbeitung.

SCHOTT 8252

SCHOTT 8252 ist direkt mit dem Metall Molybdän verschmelzbar und damit ein weit verbreitetes und effektives Aluminiumsilikatglas für die Halogenbeleuchtung insbesondere in Automobilanlagen. SCHOTT 8252 ist alkalifrei, sorgt für eine langlebige Halogenbeleuchtung und bietet einen hohen elektrischen Widerstand.

SCHOTT 8253

Dieses thermisch beständige Aluminiumsilikatglasrohr ist auf Molybdän verschmelzbar und bietet einen deutlich höheren thermischen Widerstand als Borosilikatgläser. Deswegen wird es bevorzugt bei Halogenlampen in der Automobilindustrie eingesetzt, die einen hohen elektrischen Widerstand benötigen. 

Verschmelzungsglasrohre für Wolfram

Verschmelzungsglasrohre für Wolfram

Wolfram ist seit über einem Jahrhundert ein weit verbreitetes Material für Elektroden und wird insbesondere im Bereich der Beleuchtung eingesetzt. Wolfram-Verschmelzungsgläser bieten die Möglichkeit hermetischer Glas-Metall-Verbindungen für Anwendungen wie Sensoren.

SCHOTT 8487

Dieses äußerst vielseitige Glas spielt in zahlreichen elektronischen Systemen eine wichtige Rolle. Es ermöglicht eine hochwirksame Verschmelzung mit Wolframelektroden in Blitzlampen, wo es auf hohe Maximaltemperaturen und schnelle Temperaturwechsel ankommt.

SCHOTT 8337B

Aufgrund seiner hohen UV-Durchlässigkeit eignet sich dieses Glasrohr hervorragend für Detektoren für UV-Licht und für UV-C-Beleuchtung. 

SCHOTT 8448

Als Teil der SCHOTT Glasfamilie, die auf die Kovar-Verschmelzung zugeschnitten ist, verbindet sich dieses äußerst vielseitige Glas auch mit Wolfram und ist damit für den Einsatz in Sender- und Röntgenröhren geeignet.

Schmelzglasstäbe für Quarzglas

Schmelzglasstäbe für Quarzglas

Die Kompetenz von SCHOTT beim Verschmelzen von Glas ermöglicht auch die Verbindung von DURAN® Borosilikatglas mit Quarzglas. Dazu werden als Zwischengläser 8230, 8229 und 8228 verwendet, die in dieser Reihenfolge für die Verbindung verschmolzen werden.

SCHOTT 8228

Dieses Glas kann auf Quarzglas und auf SCHOTT 8229 verschmolzen werden und bildet die letzte Stufe des Verschmelzungsprozesses von DURAN® Glasrohre und Quarzglas. 

SCHOTT 8229

Dieses Zwischenglas kann auf SCHOTT 8228 und 8230 verschmolzen werden.

SCHOTT 8230

Dieses Zwischenglas kann nur auf SCHOTT 8229 verschmolzen werden.


Verschmelzungsglasrohre für Materialien mit höherer Wärmeausdehnung

Verschmelzungsglasrohre für Materialien mit höherer Wärmeausdehnung

Wenn für Ihre Anwendung eine Verbindung mit stärker wärmeexpansiven Materialien wie pH-empfindlichem Glas oder beispielsweise Platin erforderlich ist, empfiehlt sich diese Variante.

SCHOTT 8366

Dieses Glas eignet sich besonders für Körper von Glaselektroden geeignet und bietet eine hohe elektrische Isolation. Dies macht es zum idealen Material für pH-Elektrodenrohre.

SCHOTT 8436

Dieses Glas ist für die Verbindung mit Saphirfenstern geeignet. Es ist chemisch und hydrolytisch hochbeständig und besonders widerstandsfähig gegen Natriumdämpfe und alkalische Lösungen. 

Sie möchten mehr erfahren?

Wünschen Sie sich weitere Informationen, Muster, ein Angebot oder Beratung für ein Projekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns
Man in glasses in business office on phone while working on laptop