ARTISTA® und RIVULETTA®

Materialien von höchster Qualität, ein über hundert Jahre altes Herstellungsverfahren und eine Vielzahl an Abmessungen machen das strukturierte Dekorglas von SCHOTT zur perfekten Wahl für Wohn- und Geschäftsräume. 

Zwei strukturierte Dekorgläser, ein hoher Standard

Flexible Verarbeitungsmöglichkeiten

Durch die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten von ARTISTA® und RIVULETTA® können beide zu Sicherheits-, Verbund- oder Isolierglas verarbeitet und im Bereich Wärme- und Schallschutz eingesetzt werden.

Feinste Materialien

Ihren hohen Standard verdanken ARTISTA® und RIVULETTA® dem einzigartigen Herstellungsverfahren für qualitativ hochwertiges und eisenarmes Flachglas. ARTISTA® und RIVULETTA® sind einseitig strukturiert und beide kristallklar, mit feuerpolierten Oberflächen für ein wahrhaft elegantes Finish.

Ein bahnbrechender Prozess

RIVULETTA® wird nach dem bewährten Fourcault-Verfahren hergestellt, dem ersten voll mechanisierten Verfahren zur kontinuierlichen Herstellung von Flachglas, das 1914 erstmals eingesetzt wurde. Doch die zukunftsorientierte Expertise und das hochmoderne Produktionswerk von SCHOTT sorgen dafür, dass dieses Glas fit für das 21. Jahrhundert ist.

Verschiedene Dicken

Um den unterschiedlichsten Kundenanforderungen gerecht zu werden, sind ARTISTA® und RIVULETTA® in unterschiedlichen Dicken erhältlich.

ARTISTA®

SCHOTT ARTISTA® extraklares Dekorglas kann wie herkömmliches Glas verarbeitet werden – entweder als Sicherheits-, Verbund- oder Isolierglas. Das ermöglicht eine Vielzahl von Zusatzfunktionen, vom Wärmschutz bis zur Schalldämmung.

ARTISTA® bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich:

  • Großflächige Verglasungen
  • Für Bleiverglasungen
  • Als Fusing-Glas
Dicke Toleranz Abmessungen*
2,75 mm ± 0,25 mm 1.000 x 1.500 mm
1.600 x 1.500 mm
2.100 x 1.500 mm
4,0 mm ± 0,25 mm 1.800 x 1.500 mm
2.100 x 1.500 mm
6,0 mm ± 0,50 mm 1.000 x 1.500 mm
2.100 x 1.500 mm
2.400 x 1.500 mm
8,0 mm ± 0,50 mm 2.100 x 1.500 mm
10,0 mm ± 0,50 mm 2.100 x 1.500 mm
2.400 x 1.500 mm

* Weitere Abmessungen auf Anfrage

RIVULETTA®

RIVULETTA® ist farblos, klar und besticht durch sein elegantes, zeitloses Design. Das strukturierte Glas wird im Fourcault Prozess hergestellt, der 1914 erstmals in der Glasindustrie eingesetzt wurde. Bei diesem ersten voll mechanisierten Prozess zur kontinuierlichen Herstellung von Flachglas wird geschmolzenes Glas durch die Fourcault Düse gezogen. So entsteht das unverwechselbare Erscheinungsbild von maschinengezogenem Glas mit einer bestimmten Dickentoleranz und einer welligen Oberfläche.

Dicke Toleranz Abmessungen*
4,0 mm ± 0,25 mm 2.500 x 1.500 mm
6,0 mm ± 0,50 mm 2.100 x 1.300 mm
6,0 mm ± 0,50 mm 2.400 x 1.300 mm

* Weitere Abmessungen auf Anfrage

ETA

Die nach dem besonderen Fourcault-Ziehglasprozess von SCHOTT produzierten Gläser sind von den üblichen Glasnormen nicht abgedeckt. Daher unterliegen Gläser, die mit diesem Verfahren hergestellt werden, auch keiner automatischen Regelung. Die ETA (European Technical Assessment) bestätigt nun, dass SCHOTT Fourcaultgläser die Anforderungen der Normen EN 12150-2, EN 14179-2, EN 14449 und EN 1279-5 erfüllen.

Die ETA ist ein unabhängiger, europaweit gültiger Leistungsnachweis für SCHOTT Fourcaultgläser, sowohl als Grundglas als auch als verarbeitetes Produkt (ESG, VSG, VG und MIG). Umfangreiche Materialprüfungen bei einem akkreditierten Prüfinstitut bestätigen die zertifizierten Produkteigenschaften.

ETA 

ETA oder abZ?

Im Rahmen der europäischen Harmonisierung wird die landesübliche abZ (allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für Deutschland) nur noch dann national angewendet, wenn keine harmonisierten europäischen Spezifikationen vorliegen. Die ETA (European Technical Assessment) ersetzt die abZ für Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Ansprechpartner für beide Zertifizierungen ist das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt). 

Ihr Kundenvorteil

Kunden haben die Sicherheit, dass SCHOTT Fourcaultgläser normkonform zu Standardbauprodukten wie Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG), Verbund-Sicherheitsglas (VSG), Verbundglas (VG) und Mehrscheiben-Isolierglas (MIG) verarbeitet und als solche bezeichnet werden können.

Das bedeutet, dass keine zeitaufwändigen Dokumentations- und Zulassungsverfahren mehr erforderlich sind und die Verarbeitungsmöglichkeiten den Endkunden mit vertrauter Terminologie klar kommuniziert werden können.

Produktionsprozess

ARTISTA® und RIVULETTA® werden im Fourcault-Verfahren hergestellt, dem ersten voll mechanisierten Verfahren zur kontinuierlichen Herstellung von Flachglas. Bei diesem Verfahren wird geschmolzenes Glas durch eine Fourcault Düse gezogen. So entsteht das unverwechselbare Erscheinungsbild von maschinengezogenem Glas mit einer bestimmten Dickentoleranz und einer welligen Oberfläche.

SCHOTT Produktionsprozess für maschinengezogenes Glas 

Der Fourcault Prozess umfasst sechs verschiedene Phasen:

  1. Vorbereitung des Gemenges
  2. Einfüllen des Gemenges
  3. Glasschmelze
  4. Up-Draw-Prozess
  5. Abkühlen
  6. Schneiden

Sie möchten mehr erfahren?

Wünschen Sie sich weitere Informationen, Muster, ein Angebot oder Beratung für ein Projekt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns
Man in glasses in business office on phone while working on laptop