HEATAN™

Die revolutionäre Glaskeramikdichtung von SCHOTT HEATAN™ bietet eine hervorragende Temperaturbeständigkeit und Schutz vor chemischer Korrosion und bietet gleichzeitig einen einfacheren Versiegelungsprozess, was Leistung und Kosteneffizienz verbessert.

Haupteigenschaften von HEATAN™

Dauerhaft robust

Mit einer Temperaturwechselstabilität von bis zu 300.000 km ist SCHOTT HEATAN™ hervorragend für den Einsatz in Automotive-Applikationen geeignet.

Überragend gasdicht

Die Glaskeramikdichtung erreicht selbst bei sehr hohen Betriebstemperaturen über 300  C eine Leckrate von weniger als 10⁻⁸ mbar l/s.

Korrosionsbeständig

Die korrosionsresistenten Eigenschaften von HEATAN™ bieten Schutz vor den Auswirkungen von Benzin- und Dieselabgasen sowie von Flüssigabgasprodukten wie AdBlue.

Herausragende elektrische Isolierung

Mit einer Isolierung von über 10¹² Ohm*cm bei Raumtemperatur können elektrische Ströme durch die SCHOTT HEATAN™ Durchführung sehr gut kontrolliert werden.

Technologie

Die Vorteile von Glas und Keramik vereint

Die revolutionäre Glaskeramik-Dichtungstechnologie von SCHOTT verbindet das Beste aus beiden Materialwelten: Der „Glasteil“ des Materials ermöglicht eine direkte Verbindung mit Metall oder Keramik. Der „Keramikteil“ ermöglicht die extreme Temperaturbeständigkeit.

 

Glas

Während der „Glasphase“ des Versiegelungsprozesses geht das Glaskeramikmaterial mit keramischen Bauteilen oder metallischen Leitern eine direkte Verbindung ein. Durch die Direktverschmelzung kann eine erweiterte Kriechstrecke ohne zusätzliche Interface- oder Lötmaterialien erreicht werden. Dies erhöht die Zuverlässigkeit der Dichtung erheblich.

Keramik

Die anschließende „Keramisierungsphase“ des Versiegelungsprozesses führt zu einer hervorragenden mechanischen Stabilität auch bei extremen Temperaturen. Im Vergleich zu anderen Dichtungswerkstoffen (typischerweise in Anwendungen von -40 °C bis 300  C) bietet die Glaskeramik-Dichtung auch bei sehr hohen Betriebstemperaturen ab 300  C und Spitzentemperaturen über 1000 °C und/oder unter extremen Umgebungsbedingungen (z. B. Abgase) eine überlegene gasdichte Isolierung.

Spezifikation

Technisches Datenblatt: 

Temperaturbeständigkeit > 1000oC (1832 °F)
Temperaturwechselstabilität bis 300.000 km
Korrosionsbeständigkeit Benzin und Dieselabgas, AdBlue
Elektrische Isolierung > 1012 Ohm*cm bei Raumtemperatur
Gasdichtigkeit / Hermetizität < 10-8 mbar l/s

Material

Geprüfte Materialkombinationen

Datenblatt Technische Materialkombinationen: 

Gehäuse / Außenhülle

  • Ferritischer hochkorrosionsbeständiger Stahl: 1.4742, 1.4755, 1.4760, 1.4762
  • Inconel-Stahl (Legierung 600, Legierung 601, Legierung 625, X-750)
  • Edelstahl
  • Keramik: Al2O3, ZrO2,Fosterit, YS

Pin / Elektrischer Leiter / Sensorelement:

  • Ferritischer hochkorrosionsbeständiger Stahl: 1.4742, 1.4755, 1.4760, 1.4762
  • Kanthal-Heizdrähte
  • Keramik: Al2O3, ZrO2, Fosterit, YSZ

SCHOTT als Lieferant

Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Sensordurchführungen für die Automobilindustrie und mit Hochtemperatur-Glaskeramiktechnologie bietet SCHOTT innovative kundenspezifische Designs und technischen Support.

SCHOTT ist ein weltweit führender Spezialglasexperte mit mehr als 130 Jahren Geschichte und Innovationsexpertise.

Unsere In-House Kompetenzen und Produktionskapazitäten erstrecken sich über alle qualitätskritischen Prozesse der Wertschöpfungskette:

  • Technische Entwicklung und Beratung bei Durchführungs- und Gehäusedesigns sowie Auswahl geeigneter Materialkombinationen je nach Kundenanforderung
  • Entwicklung von Hochleistungsglas und -glaskeramik
  • Weiterverarbeitung von Spezialglas und Glaskeramik
  • Metallauswahl und -verarbeitung
  • Galvanisierung / Beschichtung
  • Simulationen und Qualitätsprüfungen
  • SCHOTT ist seit den 1930er Jahren ein weltweit führender Anbieter von gasdichten Durchführungen und Gehäusekomponenten für Anwendungen in rauen Umgebungen
  • Unsere Technologiekompetenz umfasst unter anderem Glas-Metall- und Glaskeramik-Metall-Versiegelungen

Sie möchten mehr erfahren?

Wünschen Sie sich weitere Informationen, Muster, ein Angebot oder Beratung für ein Projekt? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns
Mark Stronczek, Sensor Sales
Mark Stronczek

Sensor Sales