Pressemitteilungen

18.01.2021, Mainz, Germany

SCHOTT CERAN®: Die Küchen-Ikone wird 50

Vor einem halben Jahrhundert hat sie das Kochen revolutioniert, heute ist die schwarze Glaskeramik aus der Küche nicht mehr wegzudenken.

Seit ihrer Markteinführung 1971 setzt eine glatte, schwarze Glaskeramik von SCHOTT immer wieder neue Standards in den Küchen auf der ganzen Welt. Ursprünglich zum Auffinden neuer Galaxien in riesigen Teleskopen konzipiert, wurde sie schon bald zum Bestseller und Trendsetter beim Kochen. Mit mehr als 180 Millionen verkauften Kochflächen führt das Original CERAN® seit Jahren den Markt an, ermöglicht immer wieder neue Geräte-Features und -Designs und ist auch nach 50 Jahren bestens gerüstet für die Küchentrends von Morgen.
Mainz, Germany, 18. Januar 2021 – Wie kaum ein anderer Werkstoff steht Glaskeramik für die Erfolgsgeschichte von SCHOTT. Der Markenname CERAN® ist ein Synonym für hochwertige und innovative Kochflächen. Ob als Gas-, Elektro- oder Induktionskochfeld – die schwarze, weiße oder auch transparente Glaskeramik setzt seit Jahren Maßstäbe beim Kochen. Sie leitet Trends wie die zunehmende Verschmelzung von Küche und Wohnraum oder die Digitalisierung zur Smart Kitchen an. Denn sie vernetzt die Kochfläche gestalterisch mit ihrem Umfeld oder anderen Geräten im Smart Home. „Die Kochfelder werden in Zukunft immer intelligenter“, betont auch Evelin Weiss, die als Leiterin von Materialentwicklungsprojekten für CERAN® verantwortlich ist. 

Wie die Küche der Zukunft aussieht? Darauf hat SCHOTT CERAN® zumindest in Bezug auf die Kochfläche bereits heute eine Antwort. Das lichtdurchlässige CERAN EXCITE® Portfolio etwa ermöglicht smarte Lichtlösungen und damit auch die Integration von Displays in der Kochfläche. Gleichzeitig sorgt die kratzresistente Beschichtung CERAN Miradur® für eine langanhaltende und makellose Schönheit der edlen schwarzen Oberfläche. „Wir haben schon immer ein klares Ziel verfolgt: Einzigartige und wirtschaftlich attraktive Produkte auf den Markt zu bringen, die für moderne Kochanwendungen und alle damit verbundenen Anforderungen geeignet sind – heute und in der Zukunft“, sagt Dr. Matthias Bockmeyer, Leiter der Entwicklung im Bereich Cooking bei SCHOTT.

Das Original “made in Germany”
Seit 50 Jahren hat der Kochflächen-Pionier SCHOTT immer wieder neue Meilensteine erreicht, die für die Hausgeräteindustrie von Interesse waren. Sei es durch den Einsatz neuer Produktions-Technologien, die CERAN® Kochflächen nachhaltiger und umweltfreundlich machten. Oder durch die Entwicklung von Kochflächen, die nicht nur rotes Licht, sondern auch andersfarbige Akzente ermöglichen – und das sogar innerhalb des Kochzonen-Heißbereichs. Für die Produktinnovation CERAN HIGHTRANS® eco erhielt SCHOTT 2010 sogar den Deutschen Innovationspreis. Das Erfolgsrezept des Unternehmens ist seit jeher der Einsatz neuester Technologien, gepaart mit langjähriger Erfahrung und ständiger Forschung. Diese Kombination schlägt sich in 160 Patentfamilien rund um das Material und Produkt nieder. „Unser Team in der Entwicklung und Produktion gibt sich nicht mit dem Standard zufrieden. Unser Anspruch ist, neue Trends zu ermöglichen und höchste Qualität zu liefern“, so Bockmeyer. 

Was mit einer schwarzen Glaskeramik begann, ist mittlerweile zu einem amtlichen Produktportfolio herangewachsen. Pro Jahr verlassen mehrere Millionen Stück das CERAN® Technologie-Center in Mainz und werden in Herde auf der ganzen Welt verbaut. Produziert und veredelt wird in Deutschland, USA und China. Um den steigenden Bedarf des asiatischen Markts an Glaskeramik-Kochflächen zu decken, öffnet SCHOTT am 19. Januar seine neueste Produktionslinie in Suzhou – und feiert damit das 20-jährige Bestehen der CERAN® Produktion in China gebührend. 

Vom Kosmos in die Küche
Ursprünglich stellte der internationale Technologiekonzern seine Glaskeramik vor allem für Anwendungen in der Astronomie her. Da der Werkstoff extrem belastbar, hitzebeständig und temperaturstabil ist, wird er als ZERODUR® Glaskeramik bis heute als Spiegelträger in den größten Teleskopen der Erde eingesetzt. So auch im Extremely Large Telescope der ESO, dessen 40-Meter-Spiegel aktuell in Chile errichtet wird. Nur die geringste Ausdehnung des Materiales würde hier nämlich zu verzerrten und damit unbrauchbaren Bildern aus dem All führen. 

Dass diese Eigenschaften auch für Kochflächen bereichernd sein könnten, befand Mitte der 1960er Jahre ein Team aus drei SCHOTT Mitarbeitern – die Väter der CERAN® Glaskeramik. Zunächst war es der Wissenschaftler Dr. Jürgen Petzoldt, der die Grundlagen für die ersten Glaskeramiken von SCHOTT entwickelte und damit die industrielle Serienfertigung des Werkstoffs entscheidend vorantrieb. Die Idee zur Glaskeramik-Kochfläche brachte dann Vertriebsexperte Arno Roth aus den USA mit, wo er bei einem Hausgerätehersteller weiße Platten für Kochflächen entdeckte. Und schließlich war es der Diplom-Ingenieur Herwig Scheidler, der das einzigartige Anwendungssystem rund um das Produkt entwickelte und technische Hilfestellung in der Produktion der Herdindustrie leistete. Obwohl der Markt Kochflächen aus Glaskeramik zunächst skeptisch gegenüberstand, überzeugte der Mut und die Durchhaltekraft der drei SCHOTT Pioniere letztlich. CERAN® war geboren: Eine Marke, die seit 1971 die Küchen dieser Welt maßgeblich mitgestaltet. Und was auch immer die Küchen der Zukunft bereithalten, SCHOTT CERAN® bleibt weltweit die Ikone unter den Materialien und freut sich auf das nächste halbe Jahrhundert.


Entdecken Sie SCHOTT CERAN® auf schott.com/innovation
https://www.schott.com/innovation/de/tag/ceran/

Mehr über SCHOTT CERAN®, die original Glaskeramik-Kochfläche seit 1971
https://www.schott.com/ceran/german/index.html  


Mehr über die Produktion von CERAN®
https://www.schott.com/innovation/de/ceran-50 

Mehr über die Ikone CERAN®
https://www.schott.com/innovation/de/der-rockstar/ 


SCHOTT CERAN® ist eine eingetragene Marke der SCHOTT AG


SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas, Glaskeramik und verwandten Hightech-Materialien. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren ist das Unternehmen ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT ist weltweit präsent mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit über 16.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Diese ist eine der ältesten privaten und größten wissenschaftsfördernden Stiftungen in Deutschland. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com

 
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Lea Kaiser
PR & Communications Manager
Tel.: +49 (0) 6131 66 2422
Messen & Events
23.
März
Messe AWE - Appliance & Electronics World Expo, Shanghai, China, 23.03 - 25.03.2021
23.
März
Messe AWE - Appliance & Electronics World Expo, Shanghai, China, 23.03 - 25.03.2021
27.
April
Messe Battery Experts Forum, Frankfurt, Deutschland, 27.04 - 29.04.2021