Pressemitteilungen

25.06.2020, Mainz, Germany

SCHOTT bringt neues VisiLED UV-Ringlicht für Stereo-Mikroskopie auf den Markt

Wechsel zwischen Weißlicht und UV-Beleuchtung auf Knopfdruck möglich

Das neue SCHOTT® VisiLED UV-Ringlicht für Stereo-Mikroskope vereint die klassische Hellfeldbeleuchtung mit UV-Beleuchtung. Es ist das einzige Segment-Ringlicht am Markt, bei dem Weißlicht und UV-LEDs abwechselnd in Achtel-Segmenten verbaut sind. Dies bietet den Vorteil, dass Objekte aus dem gleichen Beleuchtungswinkel untersucht werden können, wodurch der Vergleich und die Reproduzierbarkeit sich ergebender Bilder deutlich verbessert werden. Während die Untersuchungsobjekte im Weißlicht homogen und in ihrer natürlichen Farbe dargestellt werden, kann die UV-Anregung vorher unsichtbare Anteile der Probe durch Fluoreszenz sichtbar machen. Zwischen beiden Beleuchtungsmethoden kann dabei mithilfe des SCHOTT MC 1100 Controllers leicht umgeschaltet werden.
Das UV-Ringlicht für Stereo-Mikroskope kommt in Anwendungsgebieten wie zum Beispiel der forensischen Dokumentenprüfung, der Rissprüfung oder der Untersuchung von Farben und Lacken zum Einsatz. Mit fluoreszierenden Markern können zuvor unsichtbare Details durch UV-Licht sichtbar gemacht werden. Ein UV-Schutzfilter im Beobachtungsstrahlengang gewährt dem Nutzer hierbei Sicherheit beim Blick in die Okulare. „Kundenseitig wurde immer öfter der Wunsch nach einer für den Anwender sicheren und leicht zu bedienenden UV-Beleuchtung an uns herangetragen. Zusätzlich benötigt der Nutzer aber immer auch eine normale Hellfeld-Beleuchtung am Mikroskop. Unser neues VisiLED UV-Ringlicht vereinigt all diese Eigenschaften auf einzigartige Weise“, so Dr. Christian Zawar, Senior Sales Manager bei SCHOTT Lighting & Imaging.

Technische Spezifikationen
Die UV-A LEDs emittieren Licht zwischen 340 und 420 nm Wellenlänge, wobei die Zentralwellenlänge bei 375 nm liegt. Dabei bietet das neue UV-Ringlicht der VisiLED-Serie eine Beleuchtungsstärke von 100 klx im Hellfeld und von 160 W/m² bei der UV-Beleuchtung. Jedes Ringlicht ist beim Kauf mit dem SCHOTT UV-Schutzfilter GG435 ausgestattet. Obwohl das Segment-Ringlicht nach IEC62471 zur Risiko-Klasse 3 gehört, können dadurch eine maximale Sicherheit für die Augen beim Blick in die Okulare und ein sauberer Betrieb der Kamera gewährleistet werden.

Erfahren Sie mehr über das SCHOTT® VisiLED UV-Ringlicht


Über SCHOTT

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas, Glaskeramik und verwandten High-Tech-Materialien. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren ist das Unternehmen ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT ist weltweit präsent mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern. Im Geschäftsjahr 2017/2018 erzielte der Konzern mit über 15.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,08 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Diese ist eine der ältesten privaten und größten wissenschaftsfördernden Stiftungen in Deutschland. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com


Pressekontakt:
Joana Kornblum
PR & Communication Manager
Tel: +49 (0)6131/66-4073
joana.kornblum@schott.com

Dr. Christian Zawar
Senior Sales Manager Industrial/Microscopy
Tel: +49 (0)6131/66-7899
christian.zawar@schott.com