Pressemitteilungen

28.02.2019, Mainz und Mitterteich, Deutschland

SCHOTT Mitarbeiter spenden 7.000 Euro für gemeinnützige Projekte

Ein Jahr lang wurden Rest-Cent-Beträge der Gehälter gesammelt
Die monatlichen Spenden liegen zwischen einem und 99 Cent, sie fallen dem einzelnen Mitarbeiter kaum auf. Doch in Summe kam im vergangenen Geschäftsjahr ein Betrag von 7.000 Euro heraus. „SCHOTT RestCent“ – so heißt die Aktion, mit der Mitarbeiter des Spezialglasherstellers SCHOTT an den sechs deutschen Unternehmensstandorten die Cent-Beträge ihrer monatlichen Gehaltsabrechnung für einen guten Zweck spenden. Diese Spendensumme wurde jetzt auf die Standorte Mainz und Mitterteich aufgeteilt.

In Mainz flossen 3.500 Euro an den Verein „Trauernde Eltern und Kinder Rein Main“. „Als der Anruf von SCHOTT kam, war ich erstmal sprachlos“, erinnert sich Gisbert Heppel, Vorstandsvorsitzender des Vereins. „Mit dem Geld können wir weitere Hilfsangebote für Kinder ermöglichen.“ Der Verein kümmert sich unter anderem um Kinder, die Geschwister oder Eltern verloren haben. „Erwachsene und Kinder trauern sehr unterschiedlich, wir begleiten Menschen jeden Alters professionell und bieten zudem Gesprächsgruppen. Oft hilft es, wenn man mit seinem Schicksal nicht alleine ist“, berichtet Heppel.

„Wir haben uns dieses Jahr für den Verein `Trauernde Eltern und Kinder Rhein Main´ entschieden, weil es um ein Tabuthema geht und wir hoffen, dass wir durch die Kommunikation darüber zusätzlich helfen können“, sagte Paula Widmer, Leiterin des Rest-Cent-Projektes.

Der zweite Teil des Gesamtbetrages wurde am Standort Mitterteich auf zwei Projekte aufgeteilt: Empfänger waren der deutsche Kinderschutzbund und Stiftland Sternenkinder e.V., die jeweils 1.750 Euro erhielten. Der Deutsche Kinderschutzbund ist eine bundesweit arbeitende Organisation mit dem Ziel, die im Grundgesetz verankerten Rechte von Kindern und Jugendlichen zu verwirklichen, ihre Entwicklung zu fördern und jeglicher Kindeswohlgefährdung entgegenzuwirken. Er bietet eine breit gefächerte Palette an Angeboten für Kinder und ihre Eltern. Bei Problemen rund um Familien und Kinder ist er Anlaufstelle, bietet Beratung und Hilfe und gibt Auskunft über weitere Hilfsmöglichkeiten.

Das Hauptaugenmerk und Ziel des Mitterteicher Vereins „Stiftland Sternenkinder e.V.“ liegt auf der Versorgung, Entlastung und Unterstützung von Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kinder. So individuell wie die zu versorgenden Familien gestaltet sich hierbei das Hilfsangebot, das ausschließlich durch ausgebildetes Fachpersonal und Fachkrankenschwestern geleistet wird. Die Nähe zum Patienten und den Familien ist ihnen dabei besonders wichtig.

Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. Das Projekt „SCHOTT RestCent“ ist eines von vielen, dass den Mitarbeitern die Möglichkeit gibt mit einer kleinen Geste gemeinnützige Organisationen zu unterstützen.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit über 15.500 Mitarbeitern an Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Im Geschäftsjahr 2017/2018 erzielte SCHOTT einen Umsatz von 2,08 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Diese ist eine der ältesten privaten und eine der größten wissenschaftsfördernden Stiftungen in Deutschland. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
 
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Paula Widmer
Manager Internal Communication/ CSR
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Deutschland
Tel.: +49 6131/66-3553
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.