Glaskeramik mit individuellen Stärken:
Sechs SCHOTT NEXTREMA® Materialtypen

Wo viele Werkstoffe scheitern, läuft NEXTREMA® zur Höchstform auf: Die Glaskeramik wurde für extreme Bedingungen entwickelt und designt. Mit NEXTREMA® bietet SCHOTT Ingenieuren und Designern ein einzigartiges Materialportfolio an. Sie wählen aus sechs unterschiedlichen Materialtypen, von denen jeder seine besonderen Vorzüge hat. Diese individuellen Stärken helfen dabei, innovative Designs, Anwendungen und Funktionalitäten so präzise wie möglich zu realisieren. Und auf Kundenbedürfnisse anzupassen.

Alle sechs NEXTREMA® Typen weisen folgende Eigenschaften auf:
 
  • Hohe Temperaturbelastbarkeit. Temperaturbeständig je nach Typ bis zu 950 °C
  • (N)extrem strapazierfähig. Nahe Null Ausdehnung der Glaskeramik – selbst unter anspruchsvollen Bedingungen und in herausfordernden Milieus
  • Hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Temperaturschocks bis zu 820 °C
  • Breites Transmissionsspektrum im gesamten Wellenlängenbereich des sichtbaren Lichtes und IR (z.B. relevant für Infrarotanwendungen). Schützt und filtert je nach Materialtyp und Materialstärke
  • Hohe intrinsische mechanische Festigkeit. Keine zusätzlichen Vorspannungsprozesse nötig
  • Chemikalienresistent. Beständigkeit gegen Säuren (gem. DIN 12116), Laugen (gem. ISO 695) oder hydrolytische Einflüsse (gem. DIN ISO 719)
  • Prozessinertness. Keine unerwünschten Wechselwirkungen im Sinne der genannten Eigenschaften zwischen Glaskeramik und Umgebung, auch in anspruchsvollen Prozessen (z.B. relevant in Beschichtungsprozessen)
  • Durchgefärbtes Material. Bleicht auch auf Dauer und bei typischem Gebrauch nicht aus, vergilbt oder verfärbt sich nicht
Welche Glaskeramik kann was? Klicken Sie auf den Materialtyp, und entdecken Sie spezifische Eigenschaften sowie mögliche Einsatzfelder.
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.