Umweltschützer

Der Kaminofen Aduro Hybrid mit drei SCHOTT ROBAX® Feuersichtscheiben erhält den Europäischen Umweltpreis

Alle drei Jahre zeichnet die ZEIT Verlagsgruppe jene Marken aus, die es weltweit geschafft haben, zum Standard für eine ganze Branche zu werden.

Aduro. Die dänische Neuschöpfung lässt sich mit Kaminholz wie auch mit Holzpellets befeuern und kommt äußerst modern daher. So sind Betrieb und Steuerung über eine App per Smartphone möglich, auch von unterwegs. Feuerliebhaber können mit dem Einsatz von Holz das Flammenspiel genießen. Und die Verbrennung von Pellets, die automatisch nachgeladen werden, erlaubt das Heizen die ganze Nacht über – inklusive bester Umwelteigenschaften.Denn laut Hersteller reduziert Aduro Hybriddie Emissionen erheblich. Damit überzeugte der Ofen auch die Juroren des Europäischen Umweltpreises und erhielt im Juni 2018 auf nationaler Ebene die renommierte Auszeichnung in der Kategorie „Nachhaltige Produkte und Services“.

„Wir gratulieren Aduro und sehen das auch als Anerkennung für die hohe Qualität von ROBAX®“, freut sich Birgit Eickeler, Produktmanagerin SCHOTT ROBAX®. Die rund geformte Frontscheibe und die zwei flachen Seitenscheiben unterstützen neben dem formschönen Produktdesign auch eine bessere Verbrennung. So erhöht die extrem temperaturbeständige Glaskeramik den Wirkungsgrad eines verglasten Heizgerätes beim Verbrennen von Holz um das Doppelte gegenüber offenen Kaminen. Noch effizienter können Kaminöfen mit ROBAX® IR Max werden. Die speziell beschichteten Sichtscheiben schaffen eine bis zu sieben Mal höhere Reflexion der Wärmestrahlung zurück in den Brennraum als unbeschichtete Feuersichtscheiben.

18. Dezember 2018

Kontakt

Isabel Eymael
Home Tech
SCHOTT CERAN®

nach oben