DCSIMG

Mit Sicherheit mehr Energie

Unsere Welt wird immer digitaler – und hungriger nach Energie. Je mehr Technologien unseren Alltag prägen, desto mehr Strom benötigen wir. Glas spielt eine entscheidende Rolle, um Energie effizient übertragen und speichern zu können.

Das Verfahren der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) ermöglicht eine sichere und günstige Stromübertragung. Gleichstrom wird tausende von Kilometern transportiert und in Konverter-Stationen zu Wechselstrom umgewandelt – passend für die Steckdose. Diese Stationen stehen unter ständiger Hochspannung – ein Risiko für Personal und Technik.

Elektrische Signale erzeugen Interferenzen und sind zur sicheren Systemsteuerung ungeeignet. Licht reagiert nicht auf elektrische Felder, daher werden optische Impulse zur Signalgebung genutzt. Glasfaseroptische Lichtleiter von SCHOTT ermöglichen eine reibungslose Prozesssteuerung und versorgen selbst entlegene Orte mit Strom. Bereits bei der Erzeugung ist eine effiziente und sichere Stromübertragung entscheidend, auch unter extremen Bedingungen. Elektrische Glas-Metall-Durchführungen sorgen in Kernkraftwerken, U-Booten, Flüssiggasanwendungen oder Gasgeneratoren dafür, dass Strom oder Signale fließen. Spezialglas wird mit Leitern in ein Edelstahlgehäuse eingeschmolzen und dient als elektrischer Isolator und hermetisch dichte Druckbarriere. „Glas bietet Vorteile gegenüber anderen Materialien: Es ist beständig gegen Temperaturschocks, chemische Belastungen und hohe Druckspannungen“, erklärt Thomas Göttlinger, verantwortlich für den Vertrieb von Flüssiggasanwendungen. „Unsere Kabeldurchführungen versorgen elektrische Tauchpumpen in Tanks mit –160 °C kaltem Flüssigerdgas sicher mit Strom. Die Glas- Metall-Durchführung verhindert, dass brennbare Gase nach außen gelangen.“

Energie immer und überall – ohne sie zu verschwenden. Bessere Speicher sind der Schlüssel – auch hier ist Glas entscheidend. Die neue Glas-Aluminium-Technologie hilft, die Lebensdauer und Leistung von Kondensatoren und Batterien zu erhöhen. „Wir haben Dichtungen aus Kunststoff durch Spezialglas ersetzt. Keine Flüssigkeit oder Feuchtigkeit kann hinein oder heraus und die Leistungsfähigkeit bleibt erhalten. Glas ist ein Werkstoff, der nicht altert – das erhöht die Zuverlässigkeit und spart Ressourcen“, erläutert Claire Buckwar, Leiterin der Abteilung für Batterielösungen. Bereit für jede Herausforderung hilft Glas, Technologien am Laufen zu halten.

SCHOTT has been manufacturing hermetic housings since the 1930s.
SCHOTT has been manufacturing hermetic housings since the 1930s.

18. Februar 2019

Elisabeth Fey
Electronic Packaging |
SCHOTT AG

nach oben