Kann man Schuhe mit Glas binden?

Diese Frage mag Ihnen zunächst seltsam vorkommen. Wir denken bei Schnürsenkeln an dünne, flexible Schnüre aus Baumwolle, Leder oder Kunststoff. Aber: Schnürsenkel aus Glas? Schwer vorstellbar, denn wir kennen Glas von Trinkgläsern und Fenstern und wissen, wie hart und zerbrechlich es ist.

Aber im Prinzip ist es tatsächlich möglich, Glas durch die Ösen von Schuhen zu fädeln und sogar zu verknoten! Nämlich dann, wenn man flexible optische Glasfasern verwendet. Wir #glasslovers von SCHOTT stellen Glasfasern her, die etwa so dick (oder sagen wir „dünn“) wie ein menschliches Haar sind.

Um die Flexibilität von Glasfasern zu testen, wird der Bruch-Schlingen-Test verwendet. Wie klein kann man eine Schleife binden, bis die Fasern brechen? Dieser Test hat gezeigt, dass Glasfasern mit einer Dicke von 50 Mikrometern (dünner als ein menschlichen Haar) einem Biegeradius von etwa fünf Millimetern standhalten können. Es wäre also kein Problem, sie durch die Ösen von Schuhen zu fädeln! Es gibt jedoch Einschränkungen: Das Binden eines stabilen Knotens könnte schwierig sein – man könnte ihn nicht fest ziehen.

Letztendlich müssen auch wir zugeben, dass „normale“ Schnürsenkel für Schuhe besser geeignet sind als Glas 🙂. Es gibt jedoch viele Bereiche, in denen Glasfasern die perfekte Lösung sind, da sie Licht und Bilder in hoher Qualität übertragen.

Der technische Test für die Flexibilität der Glasfasern ist der Bruchschlingen-Test. Foto: SCHOTT
Flexible Lichtleiter werden in vielseitigen Anwendungsfeldern eingesetzt. Foto: SCHOTT

29. November 2021

Kontakt

Dr. Haike Frank
Lighting and Imaging
SCHOTT AG

nach oben