Glas, dünner als ein menschliches Haar, hat die Labore verlassen und hält Einzug in die Industrie. Für SCHOTT, der ultradünnes Glas in Dicken bis 70 Mikrometer zuverlässig fertigt, stehen die Elektronik- und Halbleiterindustrie im Fokus. Denn Markt und Verbraucher fordern immer flacherer Geräte und leistungsfähigere Prozessoren. Die Anwendungsgebiete reichen von Chip-Packaging über Sensoren bis biegbare Smartphones der Zukunft.

9. Januar 2017

Kontakt

Michael Matthias Müeller
Marketing and Communication
SCHOTT AG

nach oben