Blickpunkt

Durchdachte Beleuchtungskonzepte bieten Airlines
maximale Designflexibilität.

Durchdachte Beleuchtungskonzepte bieten Airlines
maximale Designflexibilität.

Der eine liest, der andere träumt. Der eine braucht dazu Licht, der andere fühlt sich gestört, wenn es zu hell ist. Die Sitzbeleuchtung entscheidet nicht selten darüber, ob die Reisenden einen entspannten Flug genießen können oder nicht. Aber über den Wolken sind nicht nur die Bedürfnisse der Fluggäste individuell, auch die Airlines haben durchaus unterschiedliche Vorstellungen davon, wie sie mit Beleuchtung eine perfekte Atmosphäre an Bord erschaffen.

Das flexible Baukastensystem für Leselampen an Flugzeugsitzen von SCHOTT bietet den Kabinendesignern maximale Flexibilität bei minimalem Projektrisiko. Alle Komponenten – egal ob LED oder Faseroptik – sind bereits im Vorfeld von großen Flugzeugherstellern qualifiziert und dank des modularen Aufbaus flexibel und individuell verwendbar. Zudem spart das Konzept Zeit und Geld. SCHOTT Leselampen fliegen in den unterschiedlichsten Varianten rund um den Globus: zum Beispiel mit SAS, Virgin Australia oder der Lufthansa. Ein durchdachtes Konzept. Und schön anzusehen – auch wenn das Licht einmal aus ist.

Die Lösungen von SCHOTT kombinieren eine qualifizierte LED-Lichtquelle mit faseroptischen Lichtleitern.

16. Juni 2017

Kontakt

Andreas Uthmann
Lighting and Imaging
SCHOTT AG

nach oben