DCSIMG

Ausgezeichnetes Material

Optokeramische Konverter können den Durchbruch leistungsstarker Laser-Phospor-Projektoren beschleunigen.

Optokeramische Konverter können den Durchbruch leistungsstarker Laser-Phospor-Projektoren beschleunigen.

Große Emotionen möchten die Menschen am liebsten teilen. Bei Großereignissen wie einer Fußball-Weltmeisterschaft wird das deutlich, wenn die Fans zu Hunderttausenden auf den Straßen gemeinsam fiebern und feiern. So war es 2014, als mehr als eine Milliarde Menschen weltweit allein den deutschen Finalerfolg gegen Argentinien bei großen oder kleineren Public-Viewing-Veranstaltungen verfolgten. Und so wird es auch in diesem Jahr bei den Titelkämpfen in Russland sein. Verändert hat sich in den vergangenen Jahren die Qualität vieler Beamer und Projektoren, die die Spiele auf die Leinwände werfen. Bis 2020 wird ein Drittel aller Geräte hocheffiziente Laserdioden oder LEDs als Lichtquelle nutzen. Dieses sogenannte Solid State Lighting (SSL) bietet eine höhere Helligkeit, überlegene Bildqualität und eine hohe Zuverlässigkeit. Die Technologie hat auch das Potenzial, die digitale Projektion grundlegend zu verändern und kosteneffizient in Kinos, Hörsälen und Heimkinos Anwendung zu finden.

Experten von SCHOTT haben zwei anorganische Keramik- Phosphor-Materialien entwickelt, die extrem temperaturstabil, wärmeleitfähig und energieeffizient sind. Sie bestehen aus gelb oder grün gefärbter, fluoreszierender Keramik, die blaues Laserlicht in gelbes Licht umwandelt. Das gelbe Licht wird mithilfe von Farbfiltern in die Primärfarben von Projektoren segmentiert, nämlich Rot, Grün und Blau (RGB). Die Keramik-Phosphor-Konverter, die mit dem SCHOTT Innovation Award 2018 ausgezeichnet wurden, bieten hervorragende Leistungen mit außergewöhnlicher Zuverlässigkeit, die langlebige Laserlichtquellen ermöglichen. Darüber hinaus müssen keine Lampen mehr ausgetauscht werden, was die Gesamtbetriebskosten und Energiekosten erheblich reduziert. „SCHOTT ist einer der Technologieführer auf diesem Gebiet und hat bereits begonnen, professionelle Digitalprojektor- Hersteller für Kinos und Großveranstaltungen zu beliefern“, ergänzt Philippe Younès, Director Business Development bei SCHOTT Advanced Optics. „Mit unserer Technologie werden wir die Welt etwas heller machen.“

Phillippe Younès, Director Business Development SCHOTT Advanced Optics.

Challenge

Wie ist es SCHOTT gelungen, Beamer und
Projektoren heller und damit leistungsfähiger
zu machen?

Solution

„Wir haben ein neues Material geschaffen,
das die Eigenschaften eines keramischen
Materials mit einer hocheffizienten phosphorumwandlung verbindet. Dadurch sind
beispielsweise Laserprojektoren zuverlässiger
in Bezug auf Helligkeit und Farbwiedergabe.“

Für das Projekt „Optokeramische Konverter“ nahmen Philippe Younès (2. von links) und Jens Vietor (2. von rechts) stellvertretend für das gesamte Entwicklerteam den SCHOTT Innovation Award 2018 entgegen. Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Heinricht (rechts) und Vorstandsmitglied Hermann Ditz (links) gratulierten.

20. September 2018

Kontakt

Philippe Younes
Advanced Optics
SCHOTT AG

nach oben