08.11.2018, München

Dünn, stabil, entspiegelt – Cover-Glas mit attraktivem Dreiklang

Mit CONTURAN® Tough AS führt SCHOTT zur „electronica“ eine interessante Alternative für mechanisch beanspruchte Displayverglasungen ein

Zwei Buchstaben, ein großer Unterschied: AS steht für Aluminosilikatglas. Mit diesem Basissubstrat erweitert der Technologiekonzern SCHOTT nicht nur seine Produktreihe entspiegelter CONTURAN® Gläser, sondern auch die Liste ihrer positiven Eigenschaften. CONTURAN® Tough AS ist 50 Prozent bruchfester als vergleichbares gehärtetes Floatglas und zugleich dünn und leicht. Auf der Messe electronica von 13. bis 16. November 2018 in München können Display-Hersteller weitere anregende Details zu der Neuerscheinung erfahren (Halle B4, Stand 246).
Displays im Außeneinsatz, in industrieller Umgebung sowie für medizinische oder Touch-Anwendungen werden häufig stärker beansprucht. Auch vorgespannte Floatgläser halten solchen erhöhten Anforderungen manchmal nicht stand oder bieten die erwünschte Sicherheit nicht. An dieser Stelle empfiehlt sich CONTURAN® Tough AS als passende Lösung. Das AS-Substrat des Cover-Glases bringt hohe mechanische Stabilität mit und steigert die Bruch- und Schlagfestigkeit gegenüber einem chemisch vorgespannten Kalk-Natron-Floatglas um rund 50 Prozent.

Dabei wurde das Glas optimiert für chemisches Vorspannen. Als einziges seiner Art erlaubt es diese Festigkeitssteigerung in der Prozesskette von SCHOTT durch die Entspiegelungsschicht hindurch. So stabil das Glas aber ist, so dünn und leicht kommt es daher: Die Substratstärke liegt bei 2,1 Millimeter (mm).

Hohe Entspiegelung, Lebensdauer und Beständigkeit
Zugleich verfügt CONTURAN® Tough AS wie die gesamte Produktreihe über die bewährte Antireflex-Beschichtung von SCHOTT. Diese gewährt selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen optimale Sicht auf Display-Inhalte und reduziert die Reflexion um mehr als 90 Prozent auf bis zu unter 1 Prozent. Aufgetragen im Sol-Gel-Tauchverfahren, ist die Schicht nachweislich äußerst kratzfest und beständig gegen Abrieb oder Chemikalien sowie leicht zu reinigen.

Display-Hersteller können das neu eingeführte Schutzglas kundenspezifisch anpassen lassen. Dazu stehen verschiedenste Verarbeitungsoptionen bereit, von Siebdruck und Laminierungen bis zur Easy-to-clean- oder Anti-Fingerprint-Beschichtung. Damit eignet sich das Glas zum Beispiel für hochauflösende Displays (4K-/8K) auch mit Touch-Funktion, für HMI (Human Machine Interface)-Systeme, medizinische oder mobile bzw. Outdoor-Anwendungen. „Der attraktive Mix an Vorteilen verspricht hier entsprechendes Marktinteresse. Wir sind sicher, dass sich das schon auf der electronica zeigt“, sagt Erik Richter, Produktmanager Processed Glass von SCHOTT.


Über SCHOTT
SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit über 15.500 Mitarbeitern an Produktions- und Vertriebsstandorten in 33 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Im Geschäftsjahr 2016/2017 erzielte SCHOTT einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Mueller
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4088
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.