23.10.2018, Düsseldorf/Mainz, Deutschland

Von Glas begeistern lassen

„Let´s get fascinated by specialty glass“ – so lautet die Einladung des Technologiekonzerns SCHOTT für die glasstec vom 23. bis 26. Oktober in Düsseldorf.
Auf einem 100 Quadratmeter großen Messestand (Halle 11, Stand A20) präsentiert der Spezialglashersteller den Werkstoff in seiner ganzen Vielfalt: Innovationen und Produkte werden dabei unter dem Leitthema „Faszination“ auf sechs außergewöhnlichen Präsentationsinseln vorgestellt, benannt nach Exponatgruppen, die jeweils ähnliche Qualitäten besitzen. Die “Faszinierend Widerstandsfähigen“ („fascinating resistant“) Glaskeramiken (CERAN® Kochflächen, ROBAX® Feuersichtscheiben), BOROFLOAT®, Brandschutzglas (PYRAN®), Architekturgläser (CONTURAN® IR protect) oder Röntgengläser sind beispielweise temperaturbeständig, robust, kratzfest, sicher bei Flammen oder Druck, schützen vor Hitze oder vor Röntgenstrahlung. Extreme Bedingungen („fascinating extreme“) meistern ultradünne Gläser für die Halbleiter- und Display-Industrie, DURAN® Rohre mit einzigartigem 460 Millimeter Außendurchmesser, Gehäusetechnologien für die Datenübertragung, Glaspulver für Brennstoffzellen, Mini LEDs oder Spiegelsegmente aus ZERODUR® Glaskeramik für das Extremely Large Telescope (ELT).

Dagegen finden sich auf einer weiteren Produktinsel mit dem Thema flexible Gläser („fascinating flexible“) faseroptische Sidelights für die Automobilbeleuchtung, vielseitig strukturierte FLEXINITYTM Wafer sowie Lichtleiter und optische Fasern für die Medizintechnologie und Mikroskopie. Faszinierende Ästhetik („fascinating aesthetic“) geht neben diversen Architekturgläsern, Flachgläsern, Glasröhren sowie NEXTREMA® Raumdesignlösungen auch von LuminaLine Glaskomposit-Lichtleitern aus: Sie bezauberten mit einem Wechselspiel aus Licht und Transparenz schon Designjuroren und gewannen bereits vor ihrer Markteinführung sowohl den „German Innovation Award 2018“ sowie den „Red Dot: Best of the Best Award 2018“. Eine Insel aus Glaskeramik- (NEXTREMA®) oder verschiedenen Spezialglas-Lösungen (Tubing, Electronic Packaging Komponenten, Flachglas, NEXTREMA®, BOROFLOAT®) erschließt innovative Funktionalitäten („fascinating functional“), etwa für Photobioreaktoren, für E-Mobility-Batteriegehäuse, die smarte Hausgerätesteuerung und vieles mehr. Schließlich entführt SCHOTT mit Virtual-Reality-Technik zu wirklichkeitsnahen Touren durch die Produktausstellung „World of SCHOTT“ oder das künftige Extremely Large Telescope (ELT) ("fascinating real").

Wer sich reif für diese (Produkt-)Inseln fühlt und mehr über die Eigenschaften von Spezialglas erfahren möchte, kann sich am SCHOTT Stand vom Werkstoff Glas inspirieren und faszinieren lassen.

Das Unternehmen beteiligt sich zudem an speziellen glasstec Shows: Zum einen an der „glass technology live“ (Halle 11) mit SCHOTT Automotive, SCHOTT FLEXINITY, SCHOTT RealView und SCHOTT NEXTREMA® sowie der BIV Glaserhandwerk in Halle 9 - hier mit ultradünnem Glas und SCHOTT® Smart Touch.  

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit über 15.500 Mitarbeitern an Produktions- und Vertriebsstandorten in 33 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Im Geschäftsjahr 2016/2017 erzielte SCHOTT einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.
 
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christine Fuhr
PR & Communication Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Deutschland
Tel.: +49 6131/66-4550
empty
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.