05.07.2018, Mainz / Tampere, Finnland

SCHOTT übernimmt finnischen Glas-Bonding-Spezialisten Primoceler

Die SCHOTT AG hat mit dem finnischen Unternehmen Primoceler Oy einen Übernahmevertrag unterzeichnet.
Primoceler hat eine so genannte Laser-Micro-Bonding-Technologie entwickelt, mit der sich Glas mit Glas sowie anderen transparenten Materialien verbinden lässt – und zwar ohne Erhitzung des Bauteils und Verwendung von Zusatzstoffen. Besonders interessant ist dies für die hermetische Verkapselung sensibler Elektronik, zum Beispiel bei medizinischen Implantaten, mikro-elektro-mechanischen Systemen (MEMS) und anderen Anwendungen, bei denen eine zuverlässige Funktionsweise oberste Priorität hat. Dadurch ist der Bonding-Service, den Primoceler anbietet, eine hervorragende Ergänzung der Kernkompetenz, die SCHOTT seit vielen Jahren auf diesem Gebiet aufgebaut hat. Die Transaktion soll im Laufe des Jahres 2018 abgeschlossen werden, vorbehaltlich bestimmter Closing-Bedingungen. Das neue Unternehmen SCHOTT Primoceler Oy wird vom Standort Tampere in Finnland aus tätig sein. Zum Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Weitere Informationen finden sich in der englischen Originalmeldung
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.