25.04.2018, Mainz, Deutschland

Design macht Furore für einen besonderen Outdoor-Kamin

Aus Dome wird Fuora K: Spartherm kürt den Sieger des SCHOTT ROBAX® Design Awards zum Familienmitglied seiner Gaskamine für den Außeneinsatz
Manches Design erzählt eine Geschichte: 2017 spornte der ROBAX® Design Award junge Kreative zur Gestaltung von Außenkaminen mit Feuersichtscheibe(n) an.  Der siegreiche Entwurf dieses Wettbewerbs begeisterte wiederum den Kaminhersteller Spartherm. Und dies alles inspirierte schließlich zu einer Neuentwicklung, die nun Liebhaber von Outdoor-Feuerstellen entflammen soll.

Mainz, 25. April 2018 – Er hat wohlgeformte Rundungen und ganz schön Feuer: der neue Outdoor-Kamin Fuora K des führenden Markenherstellers Spartherm. Die Idee und Vorlage dazu gab Angela Wegmann mit einem preisgekrönten Entwurf. Die Studentin der Innenarchitektur gewann den SCHOTT ROBAX® Design Award 2017, der über 80 studierende Nachwuchskreative aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu animiert hatte, Außenkamine mit ROBAX® Glaskeramik-Feuersichtscheibe(n) zu gestalten. Wegmanns Entwurf „Dome Fireplace“ trug nicht nur den Sieg davon. Er überzeugte auch den ROBAX® Partner Spartherm, der das prämierte Design bei der Auktion am Abend der Preisverleihung anlässlich der Messe ISH im März letzten Jahres ersteigerte.

Designidee in Produkt überführt
Ein Jahr später zeigt Fuora K nun das, was auch den Machern des Awards am Herzen lag: ein modernes Design, das die Feuersichtscheibe in Szene setzt und zum Regisseur für stimmungsvolles und zugleich sicheres Kamin-Feeling auch draußen macht. „Damit erhält unsere Familie von Fuora-Gaskaminen willkommenen Zuwachs für anspruchsvolle Anlässe im Freien, die Feuergenuss pur bieten wollen. Dies stärkt natürlich auch unsere langjährige Partnerschaft mit SCHOTT“, sagt Andreas Schönfeld, Vertriebsleiter von Spartherm. Das neue Produkt wurde auf der Hagos Börse, Genossenschaft der deutschen Kachelofen- und Luftheizungsbauer, von 22. bis 24. März 2018 in Stuttgart erstmals offiziell vorgestellt. 

Designfreiheit mit flexibler Glaskeramik
Ab diesem Zeitpunkt stehen der Outdoor-Kamin und seine besonderen Produktmerkmale dem Markt zur Verfügung. Fuora K bietet beste Feuersicht und maximalen Feuergenuss in Übergröße. Der pulverbeschichtete Unterbau aus 2 Millimeter dickem Stahlblech bringt den Feuerschein auf ideale Sichthöhe und nimmt zugleich hinter einer Tür eine 11-Kilogramm-Flüssiggasflasche auf. Dies ermöglicht ein stimmungsvolles, regelbares Flammenbild über einen Zeitraum von bis zu 30 Stunden. Rollen und eine Rollhilfe gestatten einen einfachen und bequemen Transport des bedienungsfreundlichen Geräts.

„Damit ist aus unserer Vision, die wir mit dem Design Award verfolgt haben, Wirklichkeit  geworden“, sagt Isabel Eymael, Marketingleiterin SCHOTT ROBAX®. Zum einen habe sich bestätigt, dass sich mit Feuersichtscheiben die Gestaltung von Außenkaminen neu denken und der Outdoor-Trend beleben lasse. Zum anderen zeige sich erneut, dass die flachen, rund oder winklig geformten ROBAX® Glaskeramik-Scheiben flexibel genug sind, um Raum für verschiedenste, frische Kamin-Produktdesigns zu bieten. „Wir bieten mit ROBAX® also mehr als nur die reine Glaskeramik, sondern auch zum Beispiel Inspirationen für Kamindesigns“, so Isabel Eymael.

SCHOTT und ROBAX® sind eingetragene Marken der SCHOTT AG.



SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 33 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. 
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Mueller
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4088
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.