29.01.2018, San Francisco, USA

Heller als die Sonne: Keramische Laser-Phosphor-Konverter revolutionieren die digitale Projektion

Keramische Laser-Phosphor-Konverter von SCHOTT ermöglichen Lichtquellen mit hoher Leuchtdichte und beschleunigen damit den Durchbruch von Laser-Phosphor-Projektoren. Auf der Photonics West 2018 (Halle B, Stand 1207) stellt SCHOTT zwei neue Keramik-Phosphor-Konverter vor, die die Entwicklung der nächsten Projektions-Generation in nie dagewesener Helligkeit unterstützen.
San Francisco, USA – 29. Januar 2018 – Bis 2020 wird ein Drittel aller Projektoren / Beamer Laserdioden oder LEDs anstelle von schnell alternden Lampen als Lichtquelle nutzen. Das sogenannte Solid State Lighting (SSL) bietet höhere Helligkeit, überlegene Bildqualität und eine hohe Zuverlässigkeit. Damit hat die SSL-Technologie das Potenzial, die digitale Projektion grundlegend zu verändern und mit der Zeit kosteneffizient ihren Weg in Kinos, Hörsäle und Heimkinos zu finden.

Sehr viel heller als die Sonne
Die Experten von SCHOTT entwickelten in den vergangenen Jahren zwei anorganische Keramik-Phosphor-Materialien, die extrem temperaturstabil, wärmeleitfähig und energieeffizient sind.

Die Konverter bestehen aus gelb oder grün gefärbter, fluoreszierender Keramik, die blaues Laserlicht in gelbes Licht umwandeln. Das nach diesem Schritt gelbe Licht wird im Inneren des Beamers mit Hilfe von Farbfiltern in die Primärfarben von Projektoren segmentiert, nämlich rot, grün und blau (RGB).

Mit seinen neuen Keramik-Konvertern adressiert SCHOTT die Bedürfnisse des gesamten Projektoren-Marktes, der sich aus Geräten mit DLP (Digital Light Processing), LCD (Liquid-Crystal Display), oder LCOS (Liquid Crystal on Silicon) Technologie zusammensetzt.

Die neuen Keramik-Phosphor-Konverter bieten hervorragende Leistungen mit außergewöhnlicher Zuverlässigkeit, die langlebige Laserlichtquellen ermöglichen. Darüber hinaus müssen keine Lampen mehr ausgetauscht werden, womit Gesamtbetriebskosten und Energiekosten erheblich sinken. Produtkentwickler und Techniker finden einen ausführlichen technischen Produktflyer auf der Website von SCHOTT Advanced Optics.

„SCHOTT ist einer der Technologieführer auf diesem Gebiet und hat bereits begonnen, professionelle Digitalprojektor-Hersteller für Kinos und Großveranstaltungen zu beliefern“, sagt Philippe Younès, Director Business Development bei SCHOTT Advanced Optics. „Mit der Markteinführung zweier in Massenproduktion verfügbarer Lösungen wollen wir in den nächsten Monaten unseren weltweiten Absatz steigern und neue Märkte und Anwendungen erschließen. Mit unserer Technologie werden wir die Welt etwas heller machen.“

„Made in Germany“, verarbeitet in Malaysia
Das Material für die Keramik-Phosphor-Konverter fertigt SCHOTT in Deutschland. In einem zweiten Schritt wird das Material im SCHOTT Werk in Penang, Malaysia veredelt und zu Endprodukten verarbeitet. Diese Wertschöpfungskette verbindet die herausragende Produktionskompetenz deutscher Ingenieurskunst mit der bekannten asiatischen Verarbeitungsqualität. Außerdem sind damit kurze Wege in die asiatischen Märkte wie Japan, China und Taiwan gewährleistet, in denen Projektor-Innovationen entwickelt und produziert werden.

Innovationen auf der Photonics West
Am Stand 1207 in Halle B auf der Photonics West 2018 zeigt SCHOTT neben den neuen Keramik-Phosphor-Konvertern für digitale Projektoren noch weitere Weltneuheiten, darunter ultradünne strukturierte Glaswafer.

Links:
Produktseite – Keramische Konverter:
www.schott.com/advanced_optics/german/products/optical-materials/special-materials/ceramic-phosphor-converter.html

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrt­industrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 33 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 2,05 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Mueller
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4088
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

wir möchten Sie einladen an unserer Umfrage zur Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite teilzunehmen. Ihre Meinung ist uns wichtig und hilft das Informationsangebot weiter zu verbessern.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Es dauert lediglich 5 Minuten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr SCHOTT Online Team