03.07.2017, Astana, Kasachstan

Aussichtsreiche Algenzucht

Weltausstellung in Kasachstan: Mikroalgen und deutsche Technologie setzen „Future Energy“ in Szene.
Nur Sonnenlicht und CO2 – das ist quasi alles, was Algen zum Wachsen benötigen. Weil sich ihre Biomasse nachhaltig erzeugen und vielfältig einsetzen lässt, werden die winzigen Organismen bei der diesjährigen Weltausstellung in Astana, Kasachstan, groß in Szene gesetzt. Im zentralen Pavillon zeigt ein Photobioreaktor aus DURAN® Glasröhren, welchen Beitrag Mikroalgen zur Energie- und Nährstoffversorgung der Zukunft leisten, und dass sie gut geschützt hinter Glas am besten wachsen.

Unter dem Motto „Future Energy“ thematisiert die diesjährige Weltausstellung die Energieversorgung in Entwicklungsländern sowie den Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien. Genau hier knüpft die Produktion von Mikroalgen an. Die Mikroorganismen sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und lassen sich unter anderem als Biokraftstoff einsetzen. Erzeugt werden sie am besten in gläsernen Photobioreaktoren, die auf dem Ausstellungsgelände zu sehen sein werden. Vorteil des Werkstoffs Glas: Er ist sehr robust, chemisch beständig und über Jahrzehnte quasi wartungsfrei, während Kunststoffröhren regelmäßig ausgetauscht werden müssen.

Der Photobioreaktor im Haupt-Pavillon der Weltausstellung, einer riesigen silbernen Kugel, wurde von den Unternehmen ADUNIC und LGem realisiert. Ihr Projekt macht Nachhaltigkeit und „Future Energy“ für ein breites Publikum sichtbar.

DURAN® ist eine eingetragene Marke der DWK Life Sciences GmbH.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1,99 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.  www.schott.com
 
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

wir möchten Sie einladen an unserer Umfrage zur Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite teilzunehmen. Ihre Meinung ist uns wichtig und hilft das Informationsangebot weiter zu verbessern.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Es dauert lediglich 5 Minuten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr SCHOTT Online Team