07.06.2016, Mainz, Frankfurt

SCHOTT stellt auf der Optatec neues „eye-safe“ Laserglas vor

LG-960 für Entfernungsmesser, LIDAR-Systeme und Medizinlaser
Der Technologiekonzern und Glasexperte SCHOTT präsentiert auf der Optatec vom 7. bis 9. Juni in Frankfurt, der internationalen Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme, sein neues „eye-safe“ Laserglas LG-960 (Halle 3, Stand C11). Dieses Glas ist für den Einsatz in 1,5 µm Lasersystemen für die Entfernungsmessung, in LIDAR-Anwendungen und in der Medizin ausgelegt. Angeboten wird es als kundenspezifisch bearbeitete Laserkomponente mit einer dielektrischen Beschichtung, die eine extrem hohe Beständigkeit gegen Laserstrahlung aufweist. 

„Mit dem LG-960 haben wir ein weiteres Laserglas für Anwendungen entwickelt, in denen der Schutz der Augen des Anwenders von herausragender Bedeutung ist“, sagt  Dr. Marc Clement, Director Business Development für Laserglas bei SCHOTT Advanced Optics. „Unser neues Laserglas emittiert im Infrarotbereich bei einer augenverträglichen Wellenlänge von 1,5 µm. Es eignet sich besonders für gepulste Lasersysteme zur Entfernungsmessung, LIDAR-Systeme und für medizinische Laserbehandlungen in der Dermatologie.“

Das LG-960 zeichnet sich aus durch hervorragende thermo-mechanische Eigenschaften und ermöglicht sehr hohe Spitzenlasten und Wiederholungsraten bei der Aussendung von Lichtpulsen. SCHOTT bietet das neue Glas als vollständig bearbeitete Komponenten an, die nach speziellen Kundenwünschen auf bestimmte Wellenlängen und Absorptionsspektren für Applikationen in blitzlampen- und diodengepumpten Festkörperlasersystemen angepasst werden. Diese Komponenten sind als Stäbe, Platten und Scheiben verfügbar.

Seit über 40 Jahren gehört SCHOTT zu den weltweit führenden Anbietern von Laserglas. Gleichbleibende Materialeigenschaften sowie hochwertige Polier- und Beschichtungsverfahren ermöglichen eine zuverlässig hohe Laserbeständigkeit – ideal für anspruchsvolle gepulste und Dauerstrichlaser-Anwendungen. Neben aktiven Lasergläsern stellt SCHOTT auch passive Laserkomponenten wie Linsen, Spiegel, Laserfenster, Polarisatoren und Strahlteiler her. Aktive Lasergläser und komplementäre passive Komponenten werden so aus einer Hand geliefert und stellen die bewährte SCHOTT-Qualität und Wertbeständigkeit im gesamten System sicher.

Weitere Informationen:  https://www.schott.com/advanced_optics/english/products/optical-materials/optical-glass/active-and-passive-laser-glasses/index.html

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel die Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 1,93 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com

Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Dr. Jürgen Steiner
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4335
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.