19.11.2013

Neues Filterglas VG20 von SCHOTT für maximalen Schutz vor schädlicher Infrarot-Strahlung

Für den Einsatz in der Chirurgie geeignet: Laserschutzbrillen gewichtsreduziert und mit hoher Farbechtheit möglich
Das Filterglas VG20 von SCHOTT schützt so gut wie kein anderes Glas vor schädlicher Infrarotstrahlung: es ist zum Schutz vor roter und naher Infrarot-(NIR)-Strahlung in einem Wellenbereich ab 650 nm geeignet, wie sie in Lasern oder intensive Lichtquellen
Das Filterglas VG20 von SCHOTT schützt so gut wie kein anderes Glas vor schädlicher Infrarotstrahlung: es ist zum Schutz vor roter und naher Infrarot-(NIR)-Strahlung in einem Wellenbereich ab 650 nm geeignet, wie sie in Lasern oder intensive Lichtquellen
Mainz & Düsseldorf, 19. November, 2013 – Der internationale Technologiekonzern SCHOTT bietet mit seinem Filterglas VG20 verbesserte Möglichkeiten in der Medizintechnik. VG20 schützt besonders effektiv vor schädlicher Infrarotstrahlung: es ist zum Schutz vor roter und naher Infrarot-(NIR)-Strahlung in einem Wellenbereich ab 650 nm geeignet, wie sie in Lasern oder intensive Lichtquellen (ILS) eingesetzt wird. Der VG20-Filter bietet sich beispielsweise für Laserschutzbrillen an, oder für Schutzbrillen, die getragen werden, wenn rote Blitzlampen zur Haarentfernung oder Lichtquellen zur Hautbehandlung zum Einsatz kommen. Solche Brillen sind somit für Ärzte, medizinisches Personal, Hebammen, Kosmetiker und Patienten interessant. SCHOTT stellt seine Produkte vom 20. bis 22. November 2013 auf der COMPAMED in Düsseldorf am Stand 8B/H08 aus.

Der Filter VG20 absorbiert bereits ab 565 nm 50 Prozent der Strahlung. Bei einer Infrarot-Wellenlänge von 850 nm blockt es sogar tausendmal besser als herkömmliche Gläser. „Insgesamt ist es uns gelungen, mit unserem Bandpassfilter Strahlen im Wellenlängenbereich von 600 bis 1100 nm vom Auge fernzuhalten“, erklärt Dr.-Ing. Ralf Biertümpfel, Application Manager Filter Glass von SCHOTT Advanced Optics. Intensive Strahlung in diesem Frequenzbereich kann sehr gefährlich für das menschliche Auge sein, etwa wenn sie aus GaAlAs-, InGaAs- oder Nd:YAG-Lasern kommt, wie sie in der Medizin oder der industriellen Produktion eingesetzt werden.

Die besonders gute Filterwirkung wird gewährleistet, weil sehr viele absorbierende Pigmente im Glas sind. „Dies erreichen wir durch in der Glasmatrix gelöste Kupferionen“, so Biertümpfel. Aufgrund dieser sehr guten Filterwirkung kann der eingesetzte VG20-Filter um ein Drittel dünner sein als herkömmliche Filtergläser. Eine Schutzbrille wird somit leichter und komfortabler zu tragen. Gleichzeitig stellt VG20 sicher, dass der Anwender weiter farbecht sehen kann – über alle Farben des Spektrums hinweg. Auch eine weiße Fläche erkennt man wirklich als weiß. Zusätzlich zeichnet sich das Glas durch seine sehr gute optische Qualität aus. Das wird erreicht durch extrem homogenes und schlierenfreies Glas, sodass sich daraus verzerrungsfreie Optiken herstellen lassen.

Eine weitere Eigenschaft ist die hochgradige Klimaresistenz des Filterglases von SCHOTT: es bleibt über hunderte Stunden feuchtigkeits- und hitzebeständig, dauerhaft transparent und korrosionsfrei. Bei kundenspezifischen Anwendungen können die Filtereigenschaften durch zusätzliche Beschichtungen optimiert werden.

Weitere Informationen:
https://www.schott.com/advanced_optics/english/products/optical-components/optical-filters/optical-filter-glass/index.html

Download-Link:
http://www.schott-pictures.net/presskit/217226.vg-20-filter/

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 16.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Weltumsatz von 2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

Der nur 1 mm dünne VG20 Bandpassfilter von SCHOTT bietet starke Absorption im nahen Infrarot (NIR). Seine hohe Durchlässigkeit im sichtbaren Spektrum sorgt ebenfalls für farbechtes Sehen. Quelle: SCHOTT.
Der nur 1 mm dünne VG20 Bandpassfilter von SCHOTT bietet starke Absorption im nahen Infrarot (NIR). Seine hohe Durchlässigkeit im sichtbaren Spektrum sorgt ebenfalls für farbechtes Sehen. Quelle: SCHOTT.
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Michael Müller
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4088
Fax: +49 3641/2888-9141
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.