Ausbildung: Polymechaniker/in EFZ

Berufliche Aufgaben
Polymechaniker/innen fertigen anhand von technischen Zeichnungen, Skizzen oder Anweisungen Teile für Produktionsanlagen an, warten und reparieren sie. Ebenso gehören das Aufstellen und Betriebsbereithalten von Maschinen, Industrierobotern und anderen technischen Einrichtungen zu ihrem verantwortungsvollen Aufgabengebiet.

Praktische Ausbildung
Während der ersten Monate werden Grundlagen der Metallbearbeitung in der betriebsinternen Ausbildungswerkstatt erlernt. Die Schwerpunkte sind mechanisches und maschinelles Bearbeiten von Werkstücken und maschinelles Spanen (Drehen und Fräsen) auf programmgesteuerten CNC-Maschinen. Die Programme dafür werden selbstständig erstellt. Auf dem Gebiet der Steuerungstechnik wird mit Pneumatik, Hydraulik und Elektrotechnik vertraut gemacht. Die in der Ausbildungswerkstatt erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten werden durch wechselnden Einsatz in den Werkstätten des Betriebes angewendet und vertieft.

Theoretische Ausbildung
Im Berufszentrum in Uzwil werden die fachspezifischen Kenntnisse in Lernfeldern vermittelt. Darüber hinaus findet während der gesamten Ausbildung zusätzlicher Unterricht statt. Auf die Prüfungen wird gründlich vorbereitet.
Berufsschule
Berufszentrum Uzwil

 
Profile
  • Basis Grundausbildung (G-Profil)
  • Erweiterte Grundbildung (E-Profil)
  • mit Option zur technischen Berufsmaturität

Ausbildungsdauer
4 Jahre

 
Voraussetzung
Real- oder Sekundarschulabschluss

 
Prüfungen
Gestreckte Prüfungen über die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten in der Mitte und am Ende der Ausbildung.


Zuständiger Ausbilder
Goran Trajkovic
 
Lerne jetzt schon Deinen zukünftigen Ausbilder kennen.
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.