Information für Unternehmenvertreter, die um die Registrierung im Rahmen einer Ausschreibung von SCHOTT gebeten werden.

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch SCHOTT

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir ernst und möchten Sie daher im Folgenden über unsere Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die SCHOTT AG ist verantwortlich für den sorgsamen Umgang mit Ihren personenbezogen Daten.
SCHOTT AG
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Deutschland
E-Mail: info.schott@schott.com

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen für Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten gerne zur Verfügung.
Dr. Roland Leroux
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
E-Mail: info.datenschutz@SCHOTT.com

III. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Zweck der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden von SCHOTT in unserem eProcurement System „Schott Procurement Office – SPO“ gespeichert, um eine systematische Bearbeitung von Ausschreibungen zu ermöglichen. Sie werden ausschließlich zur Bearbeitung der Ausschreibungen, zu denen Sie eingeladen wurden, entsprechend den gültigen Datenschutzbestimmungen vertraulich erhoben, verarbeitet und genutzt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da diese zur Vertragserfüllung bzw. -anbahnung notwendig ist.

IV. Empfänger oder Kategorien der personenbezogenen Daten

Die Empfänger für die vorübergehende Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten können folgende Personen sein:
•    Mitarbeiter des Einkaufs von SCHOTT, die Sie zur Registrierung eingeladen haben,
•    Mitarbeiter des Administratoren-Teams der Plattform von SCHOTT und des Systemproviders,
•    Beschäftigte aus anderen SCHOTT Abteilungen, soweit dies für die Bearbeitung einer Ausschreibung notwendig ist,
•    Dienstleister, die als Berater in eine Ausschreibung eingebunden sind.

V. Übermittlung der personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland findet nur dann statt, wenn dies für die Vertragserfüllung notwendig ist (Art. 49 Abs. 1 lit. b DSGVO). Ihre personenbezogenen Daten werden von SCHOTT nicht an eine internationale Organisation übermittelt.

VI. Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch SCHOTT

Weiterhin stellt SCHOTT Ihnen zum Zeitpunkt der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten folgende weitere Informationen zur Verfügung, um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten:

1. Dauer der Speicherung

Ein systematisches Vorgehen zur Entfernung von personenbezogenen Daten wird durch ein hierfür eingeführtes Löschkonzept erreicht. Letzteres kann sich auf die rechtmäßige Entfernung von personenbezogenen Daten beschränken oder auch Datenbestände ohne Personenbezug umfassen. Hierbei werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, sobald mit diesen Daten 3 Jahre lang keine Interaktion bzw. keine Änderung der Datensätze stattgefunden hat. Die Prüfung der Löschung erfolgt wiederkehrend jedes Jahr. 

2. Ihre Rechte in Bezug auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber SCHOTT zu:

2.1. Auskunftsrecht

Grundsätzlich haben Sie es immer selbst in der Hand, welche Ihrer personenbezogenen Daten Sie uns zur Verfügung stellen.
Selbstverständlich können Sie darüber hinaus aber auch von Ihrem Recht nach Art. 15 DSGVO Gebrauch machen und durch schriftliche Anfrage unter Nachweis Ihrer Identität von SCHOTT eine Bestätigung darüber verlangen, ob und welche personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

2.2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, alle Ihre personenbezogenen Daten, die in unserem eProcurement-System gespeichert sind, zu überprüfen und zu berichtigen.

2.3. Recht auf Löschung

Selbstverständlich können Sie jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns verlangen. Nach Ablauf der oben unter Ziffer VI Nr.1 genannten Aufbewahrungsfristen werden Ihre Daten automatisch aus dem System gelöscht.

2.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Ebenso haben Sie unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

3. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben als betroffene Person das Recht die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie werden selbstverständlich vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt.
Die Widerrufserklärung sollte an folgende Adresse gerichtet werden:
SCHOTT AG, 
Hattenbergstraße 10, 
55122 Mainz; 
E-Mail: info.schott@schott.com
Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang der Widerrufserklärung alle personenbezogene Daten von Ihnen gelöscht.

4. Beschwerderecht

Sie als betroffene Person haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

5. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

In unserem eProcurement-System findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.
Den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten auf unserer Website finden sie hier.
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.