Inertes Dentalglas

Produktbeschreibung

Inerte Dentalgläser sind in der modernen Zahnheilkunde ein Hauptbestandteil von Kompositen. Ihre Verwendung in der Zahnrestaurierung vereint Stabilität und Dauerhaftigkeit bei gleichzeitig optimaler Ästhetik. Aufgrund ihrer Zusammensetzung ist die chemische Reaktivität dieser Gläser gering („inert)“.

Kunden können zwischen mehreren hundert Produkten wählen, die aus der Kombination von mehr als zehn verschiedenen Materialzusammensetzungen (Glasarten) mit über einem Dutzend verschiedener Körnungen entwickelt worden sind.
Als zusätzlichen Service bieten wir Ihnen unsere Dentalgläser auch silanisiert an. Die Silan-Schicht erhöht die Benetzbarkeit des Glases durch den Kunststoff und ermöglicht die Bindung des nicht-reaktiven Dentalglases mit den Kunststoff-Komponenten des Materials.

Diese breite Auswahl an Optionen ermöglicht es Kompositherstellern, für jedes Komposit eine maßgeschneiderte Lösung zu wählen.

Produktvorteile

Hervorragende Ästhetik, sowie Stabilität, Dauerhaftigkeit und Einfachheit in der Anwendung sind die wichtigsten Qualitätsmaßstäbe, die hochwertigstes Kompositmaterial erfüllen sollte. SCHOTTs inerte Dentalgläser ermöglichen es Kompositherstellern maßgeschneiderte Lösungen zu wählen:

Breites Portfolio
• Eine große Auswahl an Glasformulierungen ermöglicht maßgeschneiderte Lösungen
• Wählbarer Silanisierungsservice
• Auf Wunsch fluorhaltig

Gleichbleibende physikalische und chemische Eigenschaften
• Streng kontrollierte Glaszusammensetzungen

Herausragende Transparenz
• Genaue Abstimmung des Brechungsindex auf die gebräuchlichsten dentalen Kunststoffe, zwischen 1,50 und 1,60


Breite Auswahl an Korngrößen erhältlich
Von grob-körnigen Pulvern in der Standard-Korngröße „K“ bis hin zu SCHOTT NanoFine®-Pulvern im Submikronbereich

• Alle inerten Dentalgläser sind als Pulver der Typen „K“ (grob), „SM“ und „UltraFine“, das heißt bis zu einer durchschnittlichen Partikelgröße von nur 0,4 μm, erhältlich
• Zusätzlich sind unsere Dentalglas-Sorten GM27884 und G018-308 in NanoFine® NF180 verfügbar, einem speziellen Pulver mit Glaspartikeln im Submikron-Bereich
• Kleinste Korngrößen mit einer engen Verteilung und minimalem Abrieb verleihen maximale Freiheit in der Farbanpassung und Transparenz
• Geringe Schrumpfung und hervorragende Polierbarkeit

Schneller, zuverlässiger und flexibler Service
• Vom ersten Muster bis zur Serienfertigung

Anwendungen

SCHOTTs inerte Dentalgläser werden in Kompositen als anorganischer Füllstoff eingesetzt und können 70-80 Prozent ihres Gewichts ausmachen. Damit sind sie ihr Hauptbestandteil.
Die Glaspartikel können mit Silan beschichtet werden, um die Verbindung und das Mischen mit organischen Kunststoffen als auch mit zusätzlichen Bestandteilen, z.B. Farbpigmenten, zu ermöglichen. Dabei wird aus dem Kompositmaterial eine zähflüssige Paste, die vom Zahnarzt zunächst Schicht für Schicht in die Kavität des Zahnes aufgetragen und dann mit einem speziellen UV-Licht ausgehärtet sowie poliert wird, bis eine glatte und ansprechende Oberfläche entstanden ist.

Technische Details

Technologie

Basierend auf 130 Jahren Erfahrung in der Glasherstellung werden Dentalgläser in speziell konstruierten Aggregaten geschmolzen, um Glas von optischer Qualität herzustellen.

Die Wahl des Schmelzverfahrens hängt dabei von der Zusammensetzung und den Qualitätsanforderungen der jeweiligen Glassorte ab. Je nach der gewünschten Korngröße und Korngrößenverteilung, werden unterschiedliche Trocken- und Nass-Mahlverfahren eingesetzt, um das Rohglas zu feinem Pulver zu mahlen.


Merkmale / Spezifikationen

Weitere Informationen finden Sie unter Downloads.


Lieferung und Verpackung
  • Innenverpackung: Verschweißte PE-Säcke
  • Aussenverpackung: Kartontrommeln
  • Für weitere Verpackungsarten wenden Sie sich bitte direkt an unser Vertriebsteam.

Qualität

Weitere Informationen zu unseren Qualitätssicherungsprogrammen finden Sie auf unseren Seiten zum Thema Qualitätssicherung.
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.