Innovationen rund um ultradünnes Glas

Glas, dünner als ein menschliches Haar, hat die Labore verlassen und hält Einzug in die Industrie. Für SCHOTT, der ultradünnes Glas in Dicken bis 70 Mikrometer zuverlässig fertigt, stehen die Elektronik- und Halbleiterindustrie im Fokus. Denn Markt und Verbraucher fordern immer flacherer Geräte und leistungsfähigere Prozessoren. Die Anwendungsgebiete reichen von Chip-Packaging über Sensoren bis biegbare Smartphones der Zukunft.


9. Januar 2017
empty
empty