Stimmungen schaffen, Qualität steigern

Glas kann Emotionen wecken und den Fahrer eines Autos noch enger mit dem Fahrzeug verbinden. Zum Beispiel Lichtstimmungen, die durch Umgebungslicht erzeugt werden.

Dank hochflexibler Glasfasern können diese in kleinste Räume wie Türöffner oder Mittelkonsolen integriert werden.

Denken Sie auch an vollverglaste Konsolen mit nahtlosen Displays, die hinter der ultradünnen Glasoberfläche montiert sind. Kein Traum für die Zukunft, sondern Realität. Entdecken Sie den Innenraumschmeichler Glas.

 


 
Glas: Material für das Auto der Zukunft

Glasvielfalt für die Automobilindustrie

Ob zuverlässige Airbagzünder, Tageslichtlaserleuchten, Sensoren oder elegante, vernetzte Fahrzeuginnenräume: Zahlreiche Anwendungsbereiche im Automobil setzen auf die einzigartigen Eigenschaften von technischem Glas.

SCHOTT präsentiert eine Weltneuheit: strukturierte Glaswafer. Die Technik dahinter bietet nahezu unbegrenzte Gestaltungsfreiheit. Und das bei geringsten Toleranzen. Dies ermöglicht beispielsweise die Herstellung von perforierten Glaswafern, die zur Weiterverarbeitung in Drucksensoren für Öl oder Luft eingesetzt werden.

Spezialglas als Sicherheitsfaktor

Aber auch Glas ist ein wesentlicher Faktor, der die Sicherheit im Auto erhöhen kann. SCHOTT ist der führende Anbieter von hermetischen Glas-Metall-Durchführungen für Airbagzünder und Gurtstraffer.

Spezialglas als Sicherheitsfaktor

Filtergläser für moderne Assistenzsysteme

Das breite Portfolio an Filtergläsern ebnet den Weg für neue Assistenzsysteme in der Automobilindustrie. Dazu gehören Komponenten für autonomes Fahren, Head-up-Displays und Umweltkameras, Nachtsichtgeräte oder LIDAR-Lasersysteme zur Hindernis- und Verkehrszeichenerkennung.

Filtergläser für moderne Assistenzsysteme
empty
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.