Transparenz und Sichtschutz zugleich

Spitzendesign für Spitzensport: Brandschutzverglasungen mit SCHOTT PYRAN®

Nicht nur unter Schweizer Spitzensportlern ist Magglingen ein Begriff. In dem idyllisch gelegenen Ort im Kanton Bern, hoch über dem Bielersee, befindet sich der Hauptsitz des Schweizer Bundesamts für Sport (BASPO) mit seinem grenzübergreifend bekannten Sportkompetenzzentrum. Die 1944 gegründete Sportschule, heute Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen (EHSM), beherbergt unter anderem modernste Dienstleistungs-, Ausbildungs- sowie Trainingsanlagen und ist auch architektonisch ein Vorzeigeobjekt. So wurde das denkmalgeschützte Hochschulhauptgebäude 1970 von Max Schlup aus Biel errichtet, einem der Vorreiter der sogenannten Jurasüdfuss-Architekten, und gilt als Musterbeispiel für modernen Stahlbau.

Die stilvolle Architektursprache sollte darum bei der Gesamtsanierung erhalten bleiben. Diese wurde notwendig, um den heutigen energetischen und den Sicherheitsanforderungen nachhaltig entsprechen zu können. Das betraf insbesondere die Wärmedämmung und Luftdichtigkeit des Gebäudes sowie Erdbebensicherheit und Brandschutz. Auch galt es Büro- und Ausbildungsräume an heutige Standards und an veränderte Bedürfnisse der EHSM anzupassen.

Vor diesem Hintergrund zielte das ausführende Team der spaceshop Architekten aus Biel als Architekten und Generalplaner auf die Erhaltung der Gebäudeform und die Umgestaltung der Flächen im Inneren – unter Beibehaltung der ursprünglichen Qualitäten. Dabei wurde viel Wert auf Transparenz und verbesserte Lichtverhältnisse einerseits sowie auf Sichtbegrenzung andererseits gelegt. Ein Schlüssel dafür waren zum Beispiel gläserne Bürotrennwände entlang des Korridors, die sowohl Sichtschutz für die Büros bieten als auch Aussicht nach draußen auf die fesselnde landschaftliche Kulisse bis in die Alpen.

SCHOTT PYRAN® S-SF: Viel Brandschutz, viel Design

Möglich wurde dies durch den Einsatz spezieller Brandschutzverglasungen. Das dafür verwendete Spezialglas PYRAN® S-SF (Feuerwiderstandsklasse E30) des Technologiekonzerns SCHOTT erhielt in definierten Teilflächen eine Sandstrahlmattierung, um dort die Durchsicht zu verwehren. In Stoßfugen-Ausführung (SF) sind die Gläser rahmenlos miteinander verbunden – geschosshoch und ohne störende vertikale Pfostenprofile. Zudem verfügt das gefloatete, thermisch vorgespannte Borosilicatglas über eine hohe Transmission im sichtbaren und ultravioletten Bereich sowie eine brillante Weißglasoptik für eine unverfälschte, natürliche Farbwiedergabe. Als System bringt PYRAN® S-SF auch für den Einsatz in Brandschutz-Verglasungskonstruktionen baurechtliche Zulassungen gemäß nationaler und europäischer Normen für verschiedene Länder mit.

„Mit all diesen Vorzügen waren wir die einzigen Lieferanten, die alle Anforderungen komplett erfüllen konnten. Das zeigt die qualitative Bandbreite unseres Angebots“, so Oliver Kienast, Sales Manager SCHOTT Schweiz AG. Auch für die Architekten ein Vorteil: „Durch die konstruktiv flexible Ausführung der Brandschutzverglasung konnten die vielfältigen und komplexen Anforderungen und unser gestalterisch hohen Ansprüche an diesen Bauteil gelöst und damit unsere architektonischen Ziele erreicht werden.“, resümiert Reto Mosimann, Projektleiter von spaceshop Architekten.

Insgesamt wurden Brandschutzverglasungen mit rund 750 Quadratmetern PYRAN® S-SF in Räumlichkeiten für Ausbildung und Administration verbaut. Das Ende November 2010 abgeschlossene Sanierungsprojekt erhielt bereits eine Anerkennung im Rahmen der Vergabe des begehrten Schweizer Stahlbaupreises Prix Acier 2011 durch das Stahlbau Zentrum Schweiz (SZS), das nationale Kompetenz-Forum für den Stahlbau.
Eidgenössische Hochschule für Sport EHSM.
ESHM. Foto: SCHOTT

Weitere Infos:

Oliver Kienast
Tel.:+43 (0)1 290 1748 - 47
Fax:+43 (0)1 290 1748 - 20
Bei der Sanierung des denkmalgeschützten Hauptgebäudes der bekannten Eidgenössischen Hochschule für Sport EHSM im schweizerischen Magglingen erfüllen SCHOTT Spezialgläser wesentliche Anforderungen an Brand- und Sichtschutz sowie transparente Optik. Foto: SCHOTT
Das SCHOTT Spezialglas PYRAN® S-SF (Feuerwiderstandsklasse E30) erhielt in definierten Teilflächen eine Sandstrahlmattierung, um dort die Durchsicht zu verwehren. Foto: SCHOTT
Gläserne Bürotrennwände entlang des Korridors bieten sowohl Sichtschutz für die Büros als auch Aussicht nach draussen. Foto: SCHOTT
Die SCHOTT „Pyran“ Brandschutzgläser sind in Stossfugen-Ausführung rahmenlos miteinander verbunden – geschosshoch und ohne störende vertikale Pfostenprofile. Foto: SCHOTT
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.