SCHOTT TopLine Optionen für verbesserte Verarbeitung

SCHOTT TopLyo® - Effiziente Lyophilisation

Aufgrund der Notwendigkeit die Zeit bis zur Produkteinführung zu verringern und die Haltbarkeit von Biopharmazeutika zu erhöhen, hat sich ein großes Interesse an einer robusten und kosteneffizienten Lyophilisation entwickelt. Ein eleganter Lyokuchen ist entscheidend für eine verbesserte automatische Prüfbarkeit - und damit grundlegend wichtig für die Gewährleistung der Patientensicherheit als Hautpriorität. Für kristalline Formulierungen muss jeglicher "Linseneffekt" des Fläschchenbodens während dem Einfrieren vermieden werden.

Dank ihrer hydrophoben Beschichtung und der optimierten Geometrie, zeigen SCHOTT TopLyo® Fläschchen eine höhere mechanische Stabilität während und nach dem Gefriertrocknungsprozess und gleichzeitig kommt es zu weniger Bruch des Lyokuchens. Zusätzlich sind die Restmengen reduziert und man hat eine höhere Dosiergenauigkeit nach der Rekonstitution.


Eigenschaften:

  • Chemisch gleichförmig: (Si-O-C-H hydrophobe Beschichtung)
  • Schichtdicke: ~ 40 nm
  • Unporöse, kovalente Bindung zwischen Glasmatrix und Beschichtung
  • Verarbeitbarkeit gleicht unbeschichteten Typ-I-Glasfläschchen

Nutzen:

  • Kostenreduzierung aufgrund der verringerten Überfüllung - bei geringerem Restvolumen
  • Reduzierung des Glasbruchs durch eine verfeinerte Geometrie
  • Vermeidung von Lyokuchen-Störung und Seitenwandbeschlag für eine verbesserte automatisierte Inspektion
  • Lyokuchen-Stabilität während des Transports
  • Reduzierung der Proteinaggregation im Vergleich zu silikonisierten Glasfläschchen

Größen:

2R, 6R und 10R ISO-Formate und Lyo-Böden. Kundenspezifische Anpassungen sind auf Anfrage möglich.

SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.