SCHOTT solutions Nr. 2/2016 > Focus / Aviation

HelioJet® SpectrumCC
HelioJet® SpectrumCC ist ein LED-Vollfarb-System zur Kabinenbeleuchtung, das äußerst homogenes Licht erzeugt. Foto: SCHOTT/A. Sell

Über den Wolken


Die Licht-Atmosphäre bestimmt mit darüber, ob sich Menschen im Flugzeug wohlfühlen. Mit an Bord ist LED-Technologie von SCHOTT.


Dr. Haike Frank

Keine Frage: Die beste Lichtstimmung kommt direkt aus der Natur. Licht bestimmt unseren Tag-Nacht-Rhythmus, die Lichtfarbe beeinflusst maßgeblich unsere Gemütsstimmung. Dieses Wissen machen sich Designer von Flugzeugkabinen zunehmend zunutze, um den Aufenthalt an Bord so angenehm wie möglich zu machen. Als langjähriger Experte für Lichtlösungen auf Basis von Spezialgläsern kreiert SCHOTT Szenarien rund um die funk­tionale wie auch Ambiente-Beleuchtung. „Wir wissen, wie Licht und Farben entstehen, wie sie gelenkt und richtig in Szene gesetzt werden”, erklärt Dr. Burkhard Danielzik, Vice President Aviation & Automotive bei SCHOTT.

„Wir sehen großes Potenzial für innovative Beleuchtungskonzepte.”

Dr. Burkhard Danielzik, Vice President Aviation & Automotive at SCHOTT
Aviation
Beste Lichtstimmung an Bord – inklusive Konturbeleuchtung. Foto: SCHOTT/A. Sell
So bietet der Technologiekonzern mit seiner HelioJet® SpectrumCC Kabinen­beleuchtung ein einzigartiges Vollfarb-System auf Basis von LEDs, die dauerhaft homogenes Licht erzeugen. Dabei wird über die beiden Enden eines optischen Lichtkonverters LED-Licht eingeführt und nach faseroptischen Prinzipien gleichmäßig über die gesamte Länge verteilt. Zudem misst eine spezielle Sensorsteuerung ständig den Farbton jedes einzelnen LED-Pakets und reguliert Abweichungen vom Sollwert auf Grundlage menschlichen Farbempfindens. So ergibt sich homogenes Licht und Farbstabilität über die gesamte Betriebszeit hinweg. Das funk­tioniert, weil LEDs als einzige elektrische Lichtquelle das komplette Farbspektrum der rund 16 Millionen Farben darstellen können, die das menschliche Auge wahrnehmen kann. Verschiedene Lichtszenarien wie Sonnenuntergänge oder -aufgänge lassen sich nun stufenlos und harmonisch einsetzen.

„Die Sensortechnologie hat sich so bewährt, dass wir das Prinzip auf die komplette Lichtanlage im Flugzeug ausweiten können – von Ambiente-Beleuchtung mit Sternenhimmel und Konturbeleuchtung bis zu Leselampen. Dann steuern wir alle Lichtquellen einheitlich und machen die Innenbeleuchtung zum Gesamterlebnis. Hier sehen wir großes Potenzial für innovative Beleuchtungskonzepte seitens der Fluggesellschaften, die sich im Wettbewerb abgrenzen wollen”, so Dr. Danielzik.  —
LEDs
Echtfarbsensoren regeln den Farbton. Foto: SCHOTT

Sensorsteuerung für farbstabiles Licht


LEDs ändern ihren Farbton und ihre Leuchtintensität in Abhängigkeit von Zeit und Temperatur, manche altern schneller, andere langsamer. Daraus re-sultieren Farbverschiebungen, die räumliche Lichtstimmungen spürbar beeinträchtigen und eine natürliche Farbwiedergabe verhindern.

Dieses Farbempfinden bilden Echtfarbsensoren mithilfe einer dichroitischen Beschichtung nach. Sie messen und ­regeln ständig den Farbton einer RGBW (Rot, Grün, Blau, Weiß)-LED-Gruppe auf Basis von Sollwerten. Die Flugkabinen­beleuchtung von SCHOTT gleicht damit die Farbverschiebungen der LEDs aus.

3 Fakten

SCHOTT im Flugzeug
CIE-Farbdiagramm
Foto: SCHOTT
Was sieht unser Auge?
 
Der Wissenschaftler David L. MacAdam hat die Feinfühligkeit des menschlichen Auges in einem CIE-Farbdiagramm verortet. Entsprechend gleichen Echtfarbsensoren Farbdrifts aus, sodass für das Auge kein Unterschied sichtbar ist.
SCHOTT Website
Interior Lighting