SCHOTT solutions Nr. 2/2011 > Hausgeräte

Foto: SCHOTT/StudioAF

Klar positioniert


SCHOTT® SeeClear setzt deutliche Zeichen beim Design von Hausgeräten mit verspiegelten Gläsern.


Oliver Frederik Hahr

Die Küche ist zum Wohnraum geworden. Neue Materialien – insbesondere Glas – werden zunehmend beim Design innovativer Küchenmöbel und Hausgeräte eingesetzt. Verspiegelte Gläser, die ursprünglich für die Architektur entwickelt wurden, bieten glänzende Gestaltungsoptionen. Aufgrund der Verspiegelung des Glases sind Displayanzeigen und ­grafische Aufdrucke bislang jedoch oft schwer zu erkennen. SCHOTT® SeeClear ist ein innovatives Produkt, das es ermöglicht, die Spiegel-Beschichtung an ausgewählten Stellen mit hoher Präzision zu entfernen, um deutliche Zeichen zu setzen.

„Die Bedienungs- und Anzeige-Elemente von Hausgeräten werden so deutlich besser erkennbar. Das hat einen positiven Effekt auf die Benutzerfreundlichkeit”, erklärt Nicola Avi, Leiter Marketing, Vertrieb und Neue Produkte bei SCHOTT Italvetro in Borgo a Mozzano in Italien, wo der neue Prozess entwickelt wurde. „Außerdem bietet SeeClear neue dekorative Optionen. Markenlogos, Design-Elemente und Muster wirken viel präziser und brillanter. Zudem sind ausgefallene 3D-Effekte möglich, indem auf der Frontseite der Gläser die Beschichtung selektiv entfernt wird und auf der Glasrückseite Farb- und Musterdrucke aufgebracht werden.”

Besonders in Ländern wie Italien, Polen, Türkei und Brasilien sind schimmernd verspiegelte Gläser in Küchen sehr beliebt. Nun sind der kreativen Gestaltung dieser Gläser keine Grenzen mehr gesetzt. SCHOTT präsentiert diese Innovation der Hausgeräteindustrie und ermöglicht damit innovative Designs für hochwertige Glasfronten und Bedienblenden von Backöfen, Gläser für Gaskochgeräte, Kühlschränke und andere Hausgeräte wie etwa Kaffeeautomaten und Mikro­wellen. Wie alle Gläser von SCHOTT Flat Glass ist auch SCHOTT® SeeClear ein hochwertiges Sicherheitsglas, das eine hohe Stoß- und Temperaturbeständigkeit aufweist. <|