SCHOTT solutions Nr. 1/2016 > Neues Ausstellungskonzept

SCHOTT Neues Ausstellungskonzept
Kunden und Geschäftspartner können in der neuen Ausstellung SCHOTT Produkte und Technologien nicht nur betrachten, sondern selbst ausprobieren. Das interaktive Konzept regt zudem zur Kommunikation an. Foto: SCHOTT/A. Sell

SCHOTT erleben und staunen


Die neue „WORLD OF SCHOTT” in der Mainzer Konzernzentrale ist multimedial sowie interaktiv. Sie lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise in die SCHOTT Produkt- und Technologiewelt ein.


Christine Fuhr

In einer Vitrine biegt eine Apparatur auf Knopfdruck  eine ultradünne Glasscheibe bis zu einem Radius von nur wenigen Millimetern. Auf gemütlichen Business-Class-Sitzen können farblich unterschiedliche Flugzeugkabinen-Beleuchtungsszenarien nachempfunden werden. Ein Küchenambiente mit modernen Hausgeräten, Touch-Panels und edlen Glasfronten zeigt neuste Küchentrends. Gemeinsam mit vielen weiteren Exponaten zum Anfassen und Ausprobieren sowie modernen Informationsmedien entführt die neue „World of SCHOTT” in eine faszinierende Technik-Welt, die den Werkstoff Glas und die Kompetenz von SCHOTT als innovativer Partner und Wegbereiter für Zukunftstechnologien spannend, informativ und interaktiv präsentiert.
SCHOTT Neues Ausstellungskonzept
Foto: SCHOTT/A. Sell
Der Besucher erfährt, was Glas und Glasinnovationen ermöglichen – großzügig gestaltet und nach Themenfeldern strukturiert. Das Anwendungsspektrum reicht dabei von „Home Appliance”, „Astro & Imaging”, „Industrial Technologies”, über „Life Science”, „Pharma”, „Electronics” und „Energy” bis hin zu „Automotive”, „Aviation” und dem „InnoLab”. Multimediales Infotainment wird dabei großgeschrieben. Über Multi-Touch-Tische, Touch-Monitore und –Felder können vielfältige Zusatzinformationen wie etwa Grafiken, Videos oder Texte interaktiv angesteuert werden. An großen Media Walls und „Split Screens” können Imagefilme und Präsentationen eingespielt werden. Entlang einer 12 Meter langen „Milestone”-Wand erhält der Besucher  über eine Zeitleiste von 1884 bis heute Auskunft über die Unternehmensgeschichte, technologische Meilensteine und Glasentwicklungen. Ein per 3-D-Drucker erstelltes Werksmodell informiert detailliert über die Gebäude und Funktionen am Standort Mainz.
SCHOTT Neues Ausstellungskonzept
Foto: SCHOTT/A. Sell
Die Anordnung der Wände, Sockel und Sitzelemente ermöglicht in der Ausstellung einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf die Exponate. Die einzigartige Formensprache lehnt sich dabei an die unregelmäßige Molekularstruktur von Glas an. Der 500 Quadratmeter große Showroom regt zu Gesprächen mit Kunden und Geschäftspartnern an. „Mit der ‘World of SCHOTT’ wollen wir unseren Spirit ’Innovators at heart, enablers at work’ erlebbar machen. Zugleich ist die Ausstellung ein weiterer Baustein unseres neuen globalen Markenauftritts unter der Fragestellung ‘What’s your next milestone?’ ”, erklärt Salvatore Ruggiero, Leiter SCHOTT Marketing and Communication. Mit der Milestone-Imagekampagne geht SCHOTT weltweit in einen aktiven Dialog mit den Kunden und rückt die gemeinsame Zielsetzung zwischen Kunde und Konzern in den Mittelpunkt der Kommunikation. <
SCHOTT Website
Das Unternehmen