solutions 1/2008 – Ergänzende Informationen

Quelle: SCHOTT
Dünne Schichten – große Wirkung

Beim PICVD-Verfahren werden chemische Komponenten auf die innere Oberfläche der Behälter aufgebracht. Das Ergebnis ist entweder eine SiO2-Beschichtung zur Verminderung der Ionen-Abgabe aus dem Glas oder hydrophobe Beschichtungen, die große Vorteile in puncto Entleerbarkeit und bei der Lyophilisation von Medikamenten zeigen.