solutions 1/2007 – Ergänzende Informationen

Unter www.schott.com/architecture informiert SCHOTT über außergewöhnliche Lösungen in Glas für Architektur und Design.



Außergewöhnliche Architekturlösungen in Glas

Entspiegeltes Glas: Ungetrübte Ein- und Aussichten
Das entspiegelte Flachglas Amiran® reduziert störende Reflexionen auf weniger als ein Prozent. Es bietet freien Durchblick hinein und hinaus, Exponate werden absolut farbgetreu wiedergegeben. Somit lässt sich das Glas bestens in Showrooms oder Logen einsetzen.

Dekorative Gläser: Kreatives Spiel mit Licht
Das dichroitische Farbeffektglas Narima® lässt ausgewählte Teile des Lichtspektrums durch und reflektiert andere. So spielt es auf Fassaden mit den Farben, je nach Standpunkt, Lichteinfall und Hintergrund. Das Milchüberfangglas Opalika® streut das Licht angenehm und eignet sich zur großflächigen Deckenbeleuchtung. Durchgefärbte oder beschichtete Gläser bieten viele weitere Designlösungen.

Brandschutzverglasungen: Sicherheit mit Stil
SCHOTT Brandschutzgläser erfüllen höchste Sicherheitsansprüche und lassen sich gestalterisch vielseitig veredeln. Pyran® S ist ein monolithisches, thermisch vorgespanntes Borosilicatglas, das bis zu zwei Stunden lang Brand- und Rauchdurchtritt verhindert. Das Mehrscheibenverbundglas Pyranova® schützt eine Stunde lang, zusätzlich auch vor Hitze.

»LightPoints« und Faseroptik: Innovative Lichteffekte
Bei der LED-Technologie »LightPoints« wird Glas mit einer transparenten Metalloxidbeschichtung zum Stromleiter. Die Leuchtdioden schweben scheinbar im Flachglas-Folienverbund und erlauben computergesteuertes Lichtdesign für Firmenlogos oder Fassaden. Faseroptische Beleuchtung zaubert Sternenhimmel oder stilvolle Lichteffekte in Hotel- oder Wohnbereiche. Lichtquelle und -austritt sind hier getrennt, Außenanwendungen damit möglich.

Solararchitektur: Bauen mit der Sonne
Bei Dünnschicht-Solarmodulen wird amorphes Silizium als sonnenaktive Substanz auf Glas abgeschieden. Diese Photovoltaikmodule lassen sich gut in Gebäude integrieren als umweltfreundliche Stromerzeugung sowie ästhetischer Schutz vor Lärm, Regen, Sonne und Durchsicht.