solutions 1/2006 – Ergänzende Informationen

Im Langzeitpraxistest wird festgestellt, wie Kunststoffkomponenten von TFT-LCDs auf die Dauerbestrahlung mit Backlight-Röhren reagieren.
Ein Markt mit Zukunft

Der Markt für Backlight-Gläser zählt mit einer für 2006 prognostizierten Wachstumsrate von über 50 Prozent zu den zukunftsträchtigsten SCHOTT Geschäftsfeldern. Bemerkenswert: Trotz der großen geografischen Entfernung zu den ausschließlich asiatischen Kunden hat sich SCHOTT als weltweit zweitgrößter Anbieter in diesem Markt etabliert. Abnehmer der Gläser sind Unternehmen, die das Rohrglas zu Backlights verarbeiten und damit führende Hersteller wie Samsung, Sharp oder LG Philips beliefern.

„Bis 2008 wird die Zahl der gefertigten TFT-LCDs voraussichtlich auf bis zu 350 Millionen Stück pro Jahr steigen. Diese hohe Marktdynamik stellt uns vor die Herausforderung, ausreichende Liefermengen bereitzustellen“, erklärt Csaba Debreczeny, Vertriebsleiter Backlight bei SCHOTT-Rohrglas in Mitterteich. Vor diesem Hintergrund baut SCHOTT seine Fertigungskapazitäten für Backlight-Glas nicht nur in Mitterteich, sondern auch am neuen tschechischen Standort Valasske Mezirici kontinuierlich aus. „Damit sichern wir dem Unternehmen auf absehbare Zeit überproportionale Wachstumsraten“, erklärt Business-Segment-Leiter Andreas Reisse.