Glaskeramik-Kochflächen

Die neuen Dekore der SCHOTT Ceran® Flash Colors spielen mit Farbe und Licht – eine attraktive Alternative zur rein schwarzen Glaskeramik-Kochfläche.
Thilo Horvatitsch

Farbenreiches Menü

Hausgerätehersteller versuchen beständig, ihren Produkten und Marken ein einzigartiges Gesicht zu verleihen. Neue Farb- und Dekortrends für Glaskeramik- Kochflächen bieten dazu innovative Wege.

Farben transportieren Emotionen und Wertigkeiten. Sie können einem Produkt buchstäblich einen exklusiven Anstrich geben und Konsumenten bei Kaufentscheidungen lenken – wie ein richtungweisender Kompass der Gefühle. Darum ist zum Beispiel das Ermitteln von Lackierungstrends in der Autoindustrie schon heute eine wichtige Expertenaufgabe für das Fahrzeugdesign in drei bis sechs Jahren.

Eine größere Rolle sollen Farben nun auch für die traditionell schwarze Ceran® Glaskeramik-Kochfläche spielen. Hausgerätehersteller denken schon länger intensiv darüber nach, ihre Produkt- und Markenwelten farblich zu emotionalisieren und damit im Markt eindeutig herauszuheben. „Wir haben entsprechende Signale von Kunden aus der europäischen Hausgeräteindustrie bekommen und sind schon länger mit dem Thema Farbe beschäftigt“, erläutert Stefan-Marc Schmidt, Leiter Marketing und Vertrieb Home Tech bei SCHOTT, dem weltweiten Marktführer mit derzeit über 70 Millionen verkauften Glaskeramik-Kochflächen.

Aufgedruckte Farbdekore für Glaskeramik-Kochflächen gibt es seit längerer Zeit. Als Antwort auf die bevorzugte Nachfrage nach weißen Küchenmöbeln und Hausgeräten in den USA brachte SCHOTT dort 1999 bereits SCHOTT Ceran Arcticfire®, die weiß durchgefärbte Glaskeramik-Kochfläche, auf den Markt. Auch die cremig-weiße Variante SCHOTT Ceran® Cream zählt zum bestehenden Sortiment.

Von Flash-Effekt bis durchgefärbt

Die blau durchgefärbte Glaskeramik-Kochfläche SCHOTT Ceran® Midnight Blue findet Abnehmer vor allem in Japan.
Die schwarz glänzende Glaskeramik-Kochfläche etablierte sich vor allem in Europa. Heutige Kunden- und Herstellerwünsche lassen jedoch mehr Raum für farbenreichere Ausflüge. Welche Farbenpalette auch in den nächsten Jahren gute Chancen hat, ermittelte eine von SCHOTT in Auftrag gegebene Studie. Trendsetter ist demnach dezente Ästhetik statt opulente Farbigkeit. Gefragt sind vor allem metallische, elegant und edel wirkende Farbtöne. Aus den künftigen Trends für Farben und deren Veredelung (Finishing) griffen die SCHOTT Spezialisten zwei Farbfamilien heraus, die sich für Produkt- und Markenzwecke rund um den Einsatz von Glaskeramik-Kochflächen besonders gut eignen: als Haupttrend „Grey – The Old New“, Grau-Schattierungen zwischen Schießpulver und Graphit; als weiteren Trend „Twilight Blue“, ein mineralisches Blau-Grau mit einem Hauch metallischen Glanzes oder schimmerndem Silber.

Solche Farbgebungen können viele Zwecke erfüllen: Hochwertige Produkte wie etwa Induktionsgeräte lassen sich damit leichter von Standardware abgrenzen und auf Zielgruppen zuschneiden. Hausgerätemarken erhalten einen unverwechselbaren Farbcharakter. Kochfläche und Ofen lassen sich farblich aufeinander abstimmen, womit sich die Chance erhöht, dass der Konsument dem Sortiment die Treue hält.

Diese Möglichkeiten zur Differenzierung waren bei SCHOTT der Antrieb zur Entwicklung neuer Farben. Entstanden sind zum Teil völlig neuartige Möglichkeiten, die erstmals auf den Markt kommen: SCHOTT Ceran® Flash Colors schillern im Licht, einige wechseln die Farbe wie eine moderne Metallic-Lackierung auf der Autokarosserie. Dieser Flash-Effekt ist einem innovativen Dekordruckverfahren zu verdanken, das hohe Farbreinheit und viel Sorgfalt bei Herstellung, Handling und Druckprozess verlangt. „Weltweit erstmals kommen hier Metallic-Farbpigmente in keramischen Farben für hohe Anforderungen zum Einsatz“, betont Dr. Lutz Klippe, Produktmanagement SCHOTT Ceran®. Die Kollektion dieser zum Patent angemeldeten Dekore für schwarze SCHOTT Ceran® Glaskeramik-Kochflächen umfasst derzeit zehn verschiedene Farbtöne.

Globale Designtrends

Ceran® Granito, hier mit schwungvollem Dekor in der Farbe »aluet«, folgt dem aktuellen Trend zur Farbe Grau.
Auch SCHOTT Ceran® Granito und SCHOTT Ceran® Midnight Blue sind Ergebnisse eigener technischer Entwicklungen. Diese Glaskeramik-Kochflächen sind ein neues Kompetenzbeispiel für durchgefärbte Glaskeramik-Kochflächen.

Die neuen Produkte der Marke SCHOTT Ceran® orientieren sich an der Farbstudie und den entsprechenden Bedürfnissen in den verschiedenen Marktregionen. Der Farbtrend in Europa tendiert zu Grautönen, die gut zu Metalloberflächen passen. Dies gilt mit Abstrichen ebenfalls für Nordamerika, wo auch Pastellfarben gut ankommen. Die wachsenden Märkte in Asien sind traditionell offener für mehr und intensivere Farben. Der Hausgerätehersteller und SCHOTT Kunde Rinnai zum Beispiel ist Abnehmer von SCHOTT Ceran® Midnight Blue in Japan. Dort gibt es derzeit auch einen Trend zu europäisch wirkendem Küchen-Design.

„Auch bei den Designtrends spricht man inzwischen von Globalisierung“, fügt Dr. Klippe hinzu. „Dennoch werden wir von Kunden angefragte Farbgebungen jeweils unterschiedlich umsetzen. Differenzierung ist ja gerade der Sinn unseres Angebots.“ Die schwarze Glaskeramik- Kochfläche wird es deshalb auch in Zukunft geben – aber zusätzlich eine Vielfalt neuer Farboptionen.