Downloads nach Themen

Wissenschaft & Forschung

 
Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2016
 
 
 
PDF
Material der unbegrenzten Möglichkeiten
Wie fotostrukturierbares FOTURAN® Glas in ­Zukunftsfeldern Innovationen mit vorantreibt.
 
 
Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2016
 
 
 
PDF
Faszinierende Flexibilität
Mikrometerdünnes Glas ist erstaunlich biegbar, stabil und vielseitig. In der Elektronik- und Halbleiterindustrie hilft es, Prozessoren zu beschleunigen, Chip-Gehäuse zu minimieren und biegsame Smartphone-Displays herzustellen.
 
 
 
 
 
 
Unsichtbares sichtbar machen
SCHOTT entwickelt neuartige Gläser für thermisch unempfindliche und immer leistungsfähigere optische Infrarot-Systeme.
 
 
Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2015
 
 
 
PDF
Multitalent Glas
Glas und Glaskeramik überraschen als vielseitige Werkstoffe bei der Wandlung, dem Transport, der Speicherung und Nutzung von Energie. Als „Hidden Champions” bieten sie auch Lösungen für Energietechnologien von morgen – von Hochtemperatur-Brennstoffzellen und Batterien für Elektroautos bis hin zu Kondensatoren für erneuerbare Energien.
 
 
Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2014
 
 
 
PDF
Ein Material mit großer Zukunft
Industrie, Universitäten und staatliche Einrichtungen geben verstärkt Impulse für die Entwicklung von Lasergläsern. SCHOTT ist auf diesem Feld seit 40 Jahren aktiv, zählt zu den führenden Anbietern und ist in wegweisende Großprojekte involviert.
 
 
 
 
 
 
Abbilder der Wirklichkeit
SCHOTT setzt Computer-Simulation und Modellierung entlang der gesamten Prozesskette der Glasproduktion ein.
 
 
Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2014
 
 
 
PDF
Forschen für den Fortschritt
Seit 25 Jahren steht das Otto-Schott-Forschungszentrum für zukunftsweisende Glasentwicklung. Das „Glaslabor” von SCHOTT ist die Keimzelle für innovative Produkte und Technologien gestern, ­heute und morgen.
 
 
 
 
 
Turbo für Algen
CONTURAX® Glasrohre helfen bei der Optimierung der industriellen Algenzucht mittels Photobioreaktoren.
 
 
 
 
 
Das Glaslabor im Berg
Der Geowissenschaftler Prof. Donald Dingwell erhielt für seine Vulkanforschung den Otto-Schott-Forschungspreis 2014.
 
Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2013
 
 
 
PDF
Präzise Vorhersage
Ein neues mathematisches Modell zur Berechnung der Festigkeit von ZERODUR® Glaskeramik-Komponenten liefert verbesserte Kennzahlen. Davon profitieren Kunden aus Raumfahrt, Astronomie und Lithografie.
 
 
 
 
 
Detektivarbeit in der Nanowelt
Mit einem Rasterelektronenmikroskop beobachten und präparieren SCHOTT Entwickler kleinste Oberflächenstrukturen.
 
 
 
 
 
Elektrisierende Glaskeramiken
Der Werkstoff Glaskeramik bietet große Chancen als Dielektrikum für Hochspannungskondensatoren in Leistungselektroniken.
 
Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2013
 
 
 
PDF
Keramische Inspirationen für Optik und Beleuchtung
Transparente und transluzente Keramiken eröffnen interessante Anwendungen in Abbildungssystemen und LED-Technik.
 
 

Der feinste Photonenpinsel
ASML startet ab 2014 mit der Serienfertigung sogenannter EUV-Waferstepper, die Chipstrukturen von unter 18 Nanometern ermöglichen.
 
 

Unterwegs zu superfestem Glas
In umfassenden Analysen und Tests erforscht SCHOTT die Festigkeit von Glas – und entwickelt zugleich erstaunlich belastbare Gläser.
 
 

Materialien am Limit
In Bewitterungsgeräten von Atlas MTS realisieren hochwertige Röhrenfilter von SCHOTT bei Materialtests sonnenähnliches Licht.
 
 

Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2012
 
 
 
PDF
Gezielt Licht lenken
Die Nanostrukturierung von Glas eröffnet als Technologieplattform innovative Anwendungen.
 
 

Dem Bauplan der Gläser auf der Spur
Prof. Adrian C. Wright und Prof. Joachim Deubener erhielten den Otto-Schott-Forschungspreis.
 
 

Unterwegs zu echter Elektromobilität
Ein Forschungsförderprojekt forciert die Lithium-Luft-Technologie für leistungsfähigere Akkus.
 
 

Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2012
 
 
 
PDF
Glas kann viel erzählen
SCHOTT pharma services bietet Kunden analytische Dienstleistungen für Pharmapackmittel.
 
 

Fit für High-End-Anwendungen
SCHOTT Jungforscher entwickelte Glaskeramiken für Hochleistungs-Mobilfunkantennen.
 
 

Material mit Zukunftspotenzial
Glaskeramiken eröffnen noch viele Möglichkeiten, zeigte ein wissenschaftliches Gedenkkolloquium.
 
 

Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2011
PDF
Technologie exzellent managen
SCHOTT für „Successful Practice” im Technologiemanagement prämiert.

Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2010
PDF
Wegweisende Glas-Forschung
Den diesjährigen Otto-Schott-Forschungspreis erhielt der Franzose Prof. Tanguy Rouxel.

Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2009
PDF
Reise in die Zukunft des Glases
Zwölf Otto-Schott-Forschungspreisträger auf den Spuren der Werkstoffe von morgen.

Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2008
PDF
Netzwerke der Zukunft
In der Forschung und Entwicklung von SCHOTT verfolgen Mitarbeiter ein einziges Ziel: Innovation.

Eine Überraschung für die Fachwelt
Verleihung des 10. Otto-Schott-Forschungspreises an Akio Ikesue mit vielen früheren Preisträgern.

Beiträge aus SCHOTT solutions 2/2007
PDF
Materialforschung
Ausgezeichnete Modelle

Kunden Support
Technologischer Wegbereiter in Asien

Beiträge aus SCHOTT solutions 1/2007
PDF
Piezoglaskeramik
Ein Material schafft Spannung und Bewegung

Laserglas
Zündende Ideen aus Glas für heiße Öfen

 
Get Acrobat Reader! Download Acrobat Reader!
(*.pdf is a Acrobat file)