06.07.2017, SCHOTT AG, Mainz, Deutschland

Mehr Mikroalgen: SCHOTT stattet Europas größten Algen-Omega-3-Produzenten mit Glasröhren aus

In Österreich entsteht die größte Gewinnungsanlage von Omega-3-Fettsäuren aus Mikroorganismen in Europa – mit Glasröhren von SCHOTT. Die nachhaltige, ein Hektar große Anlage wird in diesem Jahr gebaut und ab 2018 ihre Arbeit aufnehmen.
Modell der größten Gewinnungsanlage von Omega-3-Fettsäuren aus Mikroorganismen in Europa. Foto: ecoduna
Modell der größten Gewinnungsanlage von Omega-3-Fettsäuren aus Mikroorganismen in Europa. Foto: ecoduna
Nach dem erfolgreichen Einsatz von DURAN® Glasröhren in seiner ersten Vertikalanlage, vertraut Mikroalgenhersteller ecoduna auch für sein nächstes Projekt auf SCHOTT: die Ausstattung der neuen Produktionsstätte von Tochter eparella in Wien mit Glasröhren des internationalen Technologiekonzerns. Mit einer Größe von einem Hektar wird sie die größte Anlage Europas werden. Für dieses ambitionierte Projekt produziert SCHOTT 230 Kilometer Glasröhren, was im Vergleich fast so lang ist, wie der Durchmesser von ganz Österreich.

Wie andere Algenhersteller tauschte auch ecoduna vor Kurzem die Plastikkomponenten seiner patentierten vertikalen Photobioreaktoren durch Glas aus, um längere Lebenszeiten auszuschöpfen und die Kosten für Massenproduktion von Mikroalgen zu reduzieren. Nach einer erfolgreichen anderthalbjährigen Testphase entschied das Unternehmen, seine Produktion zu erweitern und zusammen mit Glasexperte SCHOTT eine größere Anzuchtanlage zu errichten. Für SCHOTT bedeutet das nun, eine Anzahl von mehreren hunderttausend Einheiten zu liefern, die ein fotoaktives Volumen von 780.000 Litern fassen und damit Raum für jährlich etwa 100 Tonnen wachsenden Algensträngen bieten. „Es war ein wichtiger Schritt das Material zu wechseln und wir sind froh darüber, diesen gemeinsam mit SCHOTT gemacht zu haben. Die Verwendung von recycelbarem Glas in unserer Anlage passt perfekt zu unserer Philosophie, nachhaltig zu sein und die Umwelt und Natur zu schützen“, berichtet Silvia Fluch, Chief Operating Officer, ecoduna.

In vertikalen Photobioreaktoren produziert und erntet ecoduna verschiedene Algensorten wie Chlorella oder Spirulina, eine blaugrüne Alge. Mikroalgen bieten der Industrie einen interessanten Zukunftsmarkt. Die grünen Einzeller können Licht fünfmal effizienter als Landpflanzen in Biomasse umwandeln. Sie sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und lassen sich vielseitig einsetzen, beispielsweise als Nahrungsergänzungsmittel oder im Bereich Kosmetika, als Lebens- und Futtermittel, Biokraftstoff oder Düngemittel bis hin zu Substanzen für Medikamente. Das Marktvolumen der Algenproduktion hat bereits die Grenze von einer Milliarde US-Dollar überschritten und wächst weiterhin.

DURAN® ist eine eingetragene Marke der DWK Life Sciences GmbH.


SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1,99 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
 
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.