28.03.2017, SCHOTT AG, Mainz, Deutschland

Produktdesign neu gedacht – mit Glaskeramik

Wenn Designer neue Konzepte entwickeln steht und fällt vieles mit dem richtigen Material. Auf der Hannover Messe zeigt die SCHOTT AG, welche Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten Glaskeramik bietet. Diese reichen von schicken Elektrogeräten bis zu multifunktionalen Whiteboards fürs Büro. Zu sehen sind Material und Anwendungen auf dem Gemeinschaftsstand „Ceramic Applications“, Halle 6 Stand B16.
Whiteboard aus NEXTREMA® opak weiß – Magnetisch durch metallische Rückwand 
(Foto – SCHOTT AG)
Whiteboard aus NEXTREMA® opak weiß – Magnetisch durch metallische Rückwand (Foto – SCHOTT AG)
Nie war unsere Arbeitswelt flexibler, und auch moderne Büros und Besprechungsräume werden heute neu gedacht. Deren Wände sollen beschreibbar sein und gleichzeitig Projektionsflächen bieten. Und idealerweise lässt sich auch noch etwas daran befestigen. Für diese Aufgabenstellung hat SCHOTT aus einer opak weißen Glaskeramik ein neues Konzept für Whiteboards entwickelt. Sie fungiert als interaktiver Screen, auf den Mitarbeiter sowohl schreiben als auch projizieren können. Die Oberfläche ist leicht zu reinigen – auch dann, wenn sich ein Kollege aus Versehen mit wasserfesten Markern darauf verewigt. Dank einer Rückwand aus Metall ist das Board zusätzlich magnetisch. Die reine Glaskeramik-Platte ist in Größen bis zu 1,9 x 1,05 Meter erhältlich und lässt sich modular erweitern.

Möglich macht diese Anwendung eine High-Tech-Glaskeramik namens SCHOTT NEXTREMA®. Mit ihr verwandeln Produktentwickler Elektrogeräte in wahre Designobjekte. Das Material vereint mehrere anspruchsvolle technische Eigenschaften und bietet dabei besondere Gestaltungsfreiheit. „Unser ‚Next Extreme Material‘ NEXTREMA® ist sehr robust, bietet eine glatte, nicht poröse Oberfläche und ist im Infrarotbereich einsatzfähig. Gleichzeitig hält sie sehr hohen Temperaturen von bis zu 950 °C stand und trotzt schnellen Temperaturwechseln“, fasst Roberto Perez Castro, Produktmanager SCHOTT NEXTREMA® zusammen. NEXTREMA® liegt in sechs farblich unterschiedlichen Materialvarianten vor: von transparent oder transluzent weiß, blaugrau oder schwarz bis hin zu opak weiß, grau oder blaugrau.

Diese Eigenschaften haben sich auch Designer und Produktentwickler des britischen Hausgeräteherstellers Morphy Richards zu eigen gemacht: Das Unternehmen hat einen transparenten Toaster sowie ein Bügeleisen mit durchsichtiger Sohle auf den Markt gebracht – beides durch das Material von SCHOTT ermöglicht. Auch Hersteller von Infrarot-Heizstrahlern für Außenbereiche sind von den Möglichkeiten der NEXTREMA® Glaskeramik überzeugt. Mit dem Allroundmaterial abgedeckt, wird das grelle Licht des Heizstrahlers deutlich reduziert. Gleichzeitig ist eine sehr hohe Heizleistung gegeben. So fügt es sich elegant in die Konzepte für schicke Cafés oder Terrassen ein. Weiteres Anwendungsbeispiel ist der Einsatz als Sichtfenster von Gasgrills oder Abdeckung von Gasbrennern in solchen. Glaskeramik ist hier gut geeignet, weil es ein sehr sicheres Material ist. Durch die hohe Temperaturunterschiedsfestigkeit trotzt es Temperaturunterschieden, die bei einer heißen Glut im Vergleich zur kühleren Umgebungstemperatur herrschen. Selbst bei Regen und Schnee auf der heißen Glaskeramikscheibe bleibt diese standhaft. Ein Design-Upgrade entsteht durch die Verformbarkeit in ästhetisch gebogene Varianten.

SCHOTT und NEXTREMA® sind eingetragene Marken der SCHOTT AG.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1,99 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
Whiteboard aus NEXTREMA® opak weiß – leicht zu reinigen (Foto – SCHOTT AG)
Whiteboard aus NEXTREMA® opak weiß – leicht zu reinigen (Foto – SCHOTT AG)
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.