14.03.2017, SCHOTT AG, Mainz, Deutschland

Neue Beschichtung sorgt für angenehme Wohlfühlwärme

Die beschichteten ROBAX® IR Max Feuersichtscheiben reflektieren Wärmestrahlung zurück in den Brennraum – und tun Mensch und Umwelt gut
Die beschichteten ROBAX® IR Max Feuersichtscheiben reflektieren Wärmestrahlung zurück in den Brennraum – und tun Mensch und Umwelt gut – Foto:  SCHOTT AG
Die beschichteten ROBAX® IR Max Feuersichtscheiben reflektieren Wärmestrahlung zurück in den Brennraum – und tun Mensch und Umwelt gut – Foto: SCHOTT AG
Was tun gegen die oftmals als zu groß empfundene Hitze im Umfeld eines Kamins oder Kaminofens? Auf diese oft gestellte Frage bietet SCHOTT nun eine vielversprechende Antwort: ROBAX® IR Max. Die Beschichtung reflektiert einen großen Teil der Infrarot- also Wärmestrahlung zurück in den Brennraum und reduziert dadurch die Wärmestrahlung nach außen deutlich. Sie behält ihre Wirkungskraft dauerhaft und trägt zugleich zu einer effizienten Verbrennung bei. SCHOTT stellt die Neuentwicklung zur Leistungsschau der ISH von 14. bis 18. März 2017 in Frankfurt am Main erstmals vor (Halle 9.2, Stand E09).

Kamine oder Kaminöfen bezaubern vor allem dann, wenn sie einen möglichst großen Blick auf den Tanz der Flammen bieten. Gerade in diesem Fall kann aber das Feuererlebnis mitunter schweißtreibend werden, sobald die Hitzeentwicklung des Ofens zu groß wird. Dies kann zum Beispiel in Niedrigenergie- oder Passivhäusern mit hoher Wärmedämmung geschehen. Im Kaminumfeld werden dann Mensch wie auch Möbel, Teppiche oder Gardinen neben dem Kamin unangenehm stark aufgeheizt.

Aus diesem Grund entwickelte der Glaskeramikexperte SCHOTT eine wirksame Beschichtung für seine ROBAX® Feuersichtscheiben: ROBAX® IR Max reflektiert bis zu sieben Mal mehr Wärmestrahlung zurück in den Brennraum als eine unbeschichtete Feuersichtscheibe. Dadurch dringt nicht nur weniger Hitze nach außen, die erhöhte Temperatur im Inneren eines Kamins oder Kaminofens trägt zudem zu einer besseren Verbrennung bei. Die zusätzlich gewonnene Energie lässt sich auch zur Erwärmung wasserführender Bauteile oder als Speicherenergie nutzen. Nicht zuletzt kann so das Brennmaterial optimal genutzt und die Heizkosten gesenkt werden.

Äußerst langlebig und leicht zu reinigen
Ein herausragender Pluspunkt von ROBAX® IR Max ist dessen Langlebigkeit. Die Beschichtung behielt auch in intensiven Temperaturbelastungstests ihre hohe reflexive Wirksamkeit. Sie bleibt stabil und funktionstüchtig selbst bei einer Langzeittemperaturbelastung von bis zu 650 Grad Celsius. Dies schafft weitere Vorteile: Gerade hohe Temperaturen im Brennraum können zu weniger Rußablagerungen auf der Sichtscheibe führen, was die Reinigung der Glaskeramik erleichtert.

Mit ROBAX® IR Max entspricht SCHOTT ausdrücklich Marktbedürfnissen. „Viele unserer Kunden fragten nach einer Beschichtung mit einer noch höheren Reflexionswirkung als unser bisheriges Produkt ROBAX® Energy Plus sie aufweist. Mit ROBAX® IR Max erfüllen wir diesen Wunsch mit einer doppelt so hohen Reflektion der Wärmestrahlung“, sagt Isabel Eymael, Marketing-Leiterin SCHOTT ROBAX®.

Herstellern von Kaminen und Kaminöfen bietet die Neuentwicklung weitere gute Argumente: Die niedrigeren Wandtemperaturen schaffen mehr Gestaltungsfreiheit, insbesondere in Bezug auf die Ofentiefe und die Größe der Feuersichtscheibe. Selbst mehrseitig verglaste Feuerstellen können nun näher an Wänden oder Möbeln stehen. Heranrücken dürfen aber vor allem wieder die Kaminliebhaber – denn mit ROBAX® IR Max wird es „nur“ kuschelig warm.

SCHOTT und ROBAX® sind eingetragene Marke der SCHOTT AG.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1,99 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
Kumulierte Reflektion der Wärmestrahlung im Wellenlängenbereich von 800 bis 8.000 nm – Graphik: SCHOTT AG
Kumulierte Reflektion der Wärmestrahlung im Wellenlängenbereich von 800 bis 8.000 nm – Graphik: SCHOTT AG
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.