13.04.2015, SCHOTT AG, Mainz

SCHOTT sagt gefälschten Medikamenten den Kampf an

Farbringe mit Leuchtpartikeln lassen Rückschluss auf Echtheit von Arzneimitteln zu
Die neuen SCHOTT Ampoules AC besitzen Farbringe mit Leuchtpartikeln, die einen Rückschluss auf die Originalität zulassen.
Die neuen SCHOTT Ampoules AC besitzen Farbringe mit Leuchtpartikeln, die einen Rückschluss auf die Originalität zulassen.
Eine clevere Lösung von SCHOTT gibt Pharmaunternehmen ein neues Mittel im Kampf gegen gefälschte Medikamente an die Hand: Auf den neuen SCHOTT Ampoules AC sind die für Ampullen typischen Farbringe zur Identifizierung mit einer speziell entwickelten Tinte aufgebracht, in die Nanopartikel eingearbeitet sind. Mit bloßem Auge sind diese von normalen Identifikationsringen, die Fälscher leicht nachahmen können, nicht zu unterscheiden. Ein kleiner Detektor jedoch bringt die Farbe zum Leuchten und lässt dadurch einen Rückschluss auf die Originalität zu. Ärzte und Patienten, aber auch der Handel oder Zollbehörden können auf diese Weise erkennen, ob es sich tatsächlich um das Originalmedikament handelt.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO beschreibt Arzneimittelfälschung auf ihrer Website als eines der drängenden Probleme, das in entwickelten wie aufstrebenden Pharmamärkten gleichermaßen auftritt. Schätzungen zufolge sind etwa ein Zehntel aller weltweit verkauften Medikamente wirkungslose Kopien. Dabei gelangen nicht nur Imitate von Markenprodukten, sondern auch immer mehr gefälschte Generika in Umlauf. Riskant für die Patienten ist das deshalb, weil diese Mittel entweder gar keinen Wirkstoff, eine unzureichende Menge davon oder einen völlig falschen Wirkstoff enthalten. Gleichzeitig entgehen den Herstellern der Originalmedikamente durch das florierende Geschäft mit den Fälschungen enorme Umsätze. Sie sind daher auf der Suche nach so genannten „Anti Counterfeiting“ (AC) Maßnahmen – eine Anforderung, an die sich die neuen SCHOTT Ampoules AC speziell richten.

SCHOTT bietet ab Februar eine große Auswahl gängiger Ampullenformate mit AC-Option an. Erhältlich sind Ampullen in B-, C- und D-Form aus klarem oder braunem FIOLAX® Glas in den Größen 1 bis 30 Milliliter. Die Leuchtpartikel, die zwischen 5 und 20 Mikrometer groß sind und aus einer anorganischen Substanz bestehen, lassen sich in Identifikationsringe oder -Punkte in die so genannten HMF-Farben einbringen (weiß, gelb, grün, blau, schwarz). Durch diese Vielzahl an Kombinationen – Ampullenform und -größe, Glasart sowie Farbe, Form und Anzahl der Identifikationsringe oder -punkte inklusive Leuchtpartikeln – haben Hersteller eine bessere Möglichkeit, ihr Medikament fälschungssicher zu verpacken.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel die Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz von 1,87 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.