12.04.2016, SCHOTT AG, Mainz, Deutschland

SCHOTT zeigt Innovation in digitalen Geschichten

Wie der jahrtausendealte Werkstoff Glas heute mehr Innovationskraft entfaltet denn je, zeigt eine neue Online-Plattform des Technologiekonzerns SCHOTT.
SCHOTT zeigt Innovation in digitalen Geschichten
Unter www.schott.com/innovation können Besucher buchstäblich eintauchen und dieses faszinierende Material mit seinen vielfältigen Eigenschaften entdecken.

„Jede Innovation beginnt mit einer Geschichte, und SCHOTT hat viele solcher Innovationsgeschichten zu bieten“, meinen die beiden Projektleiterinnen Petra Schick, Director  New Media, und PR Managerin Christina Rettig. „Aber es fehlte bisher der Rahmen, diese spannend zu erzählen.“ Dank der neuen Website ist dieser nun geschaffen.
Mit vier Stories ist die Plattform in deutscher und englischer Sprache im März an den Start gegangen. Aufmacher ist eine Geschichte zu ultradünnem, ultraflexiblem Glas; dieses sorgt dafür, dass sich Smartphones bald ums Handgelenk biegen können. Weitere Themen sind das „Next Extreme Material“ für Industriedesigns der Zukunft, innovative Packmittel, die Medikamente sicher aufbewahren, und ein Feature, wie der Werkstoff Glas die Energielandschaft elektrisiert.

„Wir wollen uns weiterentwickeln von einer klassischen und eher technischen Produkt-Darstellung hin zu Geschichten mit einem roten Faden. Wer auf die Seite geht, soll neugierig auf die technische Innovation dahinter werden und gleichzeitig Spaß beim Anschauen haben“, erläutert Rettig. Dafür  sorgen  unter anderem animierte Grafiken und Filmsequenzen. „Durch die multimediale Aufmachung  transportieren wir unsere Markenpositionierung ‚glass made of ideas‘ und die Haltung ‚Innovators at heart – enablers at work‘ noch besser“, ergänzt Schick. Für Kreativkonzept und Umsetzung zeichneten zwei Agenturen der Schmittgall Gruppe verantwortlich: Leonhardt + Kern sowie Tower 5.

Eine weitere Geschichte pro Monat ist für die neue Plattform vorgesehen. Google- und Bannerkampagnen sollen die Zielgruppe – Kunden, Interessenten, Bewerber, Journalisten – aufmerksam machen. Auch die sozialen Netzwerke kommen zum Einsatz. Geplant ist im nächsten Schritt auch eine chinesische Version.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel die Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 1,93 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.