29.09.2015, SCHOTT AG, Mainz / Mitterteich

SCHOTT produziert mehr Pharmaglas

Weltweite Nachfrage nach Typ I Glas für Pharmaindustrie steigt / Neue FIOLAX® Wanne wird im Frühjahr 2016 Betrieb aufnehmen
SCHOTT investiert in den Ausbau der Pharmaglasproduktion. Aus FIOLAX® Glasröhren von SCHOTT entstehen hochwertige Fläschchen, Spritzen, Ampullen oder Karpulen für die Pharmaindustrie.
SCHOTT investiert in den Ausbau der Pharmaglasproduktion. Aus FIOLAX® Glasröhren von SCHOTT entstehen hochwertige Fläschchen, Spritzen, Ampullen oder Karpulen für die Pharmaindustrie.
Aufgrund weltweit steigender Nachfrage wird der SCHOTT Konzern mehr Produktionskapazität für Pharmaglas vorhalten. Konkret plant der Hersteller, im bayerischen Mitterteich eine neue Schmelzwanne für Glas der Marke FIOLAX® klar zu errichten. Von 2015 bis 2016 wird das Unternehmen einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag hierfür investieren. Die Produktionskapazität des Geschäftsbereiches Tubing wird sich dadurch auf mehr als 140.000 Tonnen erhöhen.

Aus FIOLAX® Glasröhren werden hochwertige Fläschchen, Spritzen, Ampullen oder Karpulen hergestellt. In diese füllt die Pharmaindustrie später Injektabilia – also Medikamente, die injiziert werden. Der Bedarf der Pharmazeuten an solchen hochwertigen Verpackungen steigt stetig, da die Regulierungsbehörden zur Sicherheit der Patienten immer strengere Maßstäbe anlegen. Genau auf diese Anforderungen ist FIOLAX® ausgelegt: Dank seiner besonderen Eigenschaften – es ist chemisch sehr resistent – sind die Medikamente darin bestmöglich aufbewahrt. Seit seiner Entwicklung vor über 100 Jahren hat sich FIOLAX® daher zum de-facto-Standard für Glasverpackungen in der Pharmaindustrie entwickelt.

Die Bauarbeiten für die neue Wanne haben im August 2015 begonnen, die Einweihung ist für das Frühjahr 2016 geplant. Ergänzt wird die Erweiterung durch eine neue Palettieranlage, die ebenfalls am Standort Mitterteich entsteht.


FIOLAX® ist eine eingetragene Marke der SCHOTT AG.

Download Link: https://schott.brandmaker.com/Redirect.do?urlId=CKtzSyJWxOA%3D

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel die Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit Produktions- und Vertriebsstandorten in 35 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Rund 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz von 1,87 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr. www.schott.com
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Christina Rettig
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4094
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.