25.11.2014, SCHOTT AG, Mainz

SCHOTT spendet Erlös des Mitarbeiterfestes von über 12.500 Euro an soziale Einrichtungen

Erlös des Mitarbeiterfests geht an die Mainzer Hospizgesellschaft e.V., die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) und das Kinderhospiz Sterntaler e.V.
Mainz, 25. November 2014. Am 5. Juli 2014 fand bei der SCHOTT AG in Mainz ein großes Mitarbeiterfest mit über 8.000 Mitarbeitern, Pensionären und Familienangehörigen statt. Anlass war das 125-jährige Bestehen der Carl-Zeiss-Stiftung, der Eigentümerin der SCHOTT AG. Bei dieser Veranstaltung zahlten die Gäste einen kleinen Betrag von 50 Cent für Speisen und Getränke. So kam ein Erlös von 12.558 Euro zusammen. Diesen Betrag spendete der Mainzer Technologiekonzern jetzt an drei soziale und gemeinnützige Einrichtungen.

Salvatore Ruggiero, Leiter Marketing und Kommunikation des SCHOTT Konzerns, überreichte Spendenschecks in Höhe von jeweils 4.186 Euro an die Mainzer Hospizgesellschaft e.V., die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) und das Kinderhospiz Sterntaler e.V.. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SCHOTT hatten diese Einrichtungen als Spendenempfänger ausgewählt. „Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung gehört seit jeher zur Unternehmenskultur von SCHOTT. Deshalb unterstützen wir mit unserer Jubiläumsaktion gerne diese gemeinnützigen Organisationen, die sich mit ihrer wertvollen Arbeit so vorbildlich für hilfsbedürftige Menschen engagieren“, sagte Ruggiero bei der Spendenübergabe.

Das Mainzer Hospiz betreut schwerkranke Menschen in Mainz und der näheren Umgebung, die an einer unheilbaren Krankheit mit begrenzter Lebenserwartung leiden. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) versucht Blutkrebspatienten zu helfen. Für viele Patienten ist die einzige Chance auf Heilung die Übertragung gesunder Stammzellen eines passenden Spenders. Diesen einen Spender zu finden und zu vermitteln ist die lebensrettende Aufgabe der DKMS. Das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen in der Pfalz ist die einzige Einrichtung dieser Art in Rheinland-Pfalz. Es unterstützt lebensbegrenzend erkrankte Kinder sowie deren Familien und begleitet sie auf ihrem schwierigen Weg.

Ähnliche Aktionen bei zeitgleich stattfindenden Mitarbeiterfesten anlässlich des Jubiläums der Carl-Zeiss-Stiftung erbrachten an den SCHOTT Standorten Grünenplan, Mitterteich, Müllheim und Landshut weitere 3.600 Euro, die dort ebenfalls an regional tätige soziale Organisationen und Projekte gespendet wurden.


SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Dr. Jürgen Steiner
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4335
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.