16.10.2014, SCHOTT AG, Jena

Stoßfugenverglasung mit SCHOTT PYRANOVA® Spezialglas nun bis EI 90 im Holzrahmen offiziell brandgeprüft

SCHOTT präsentiert seine Leistungsträger in Sachen Brandschutzverglasung auf der BAU 2015

Das Foto entstand während der offiziellen Brandprüfung der Stoßfugenverglasung mit PYRANOVA® Spezialglas der Feuerwiderstandsklasse EI 90. Foto: SCHOTT
Das Foto entstand während der offiziellen Brandprüfung der Stoßfugenverglasung mit PYRANOVA® Spezialglas der Feuerwiderstandsklasse EI 90. Foto: SCHOTT
Jena (Deutschland), 16. Oktober 2014 Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen und zuverlässigen Brandschutzverglasungen hat der internationale Technologiekonzern SCHOTT zahlreiche Superlative zu bieten. Ab sofort kann das PYRANOVA® Spezialglas als Stoßfugenverglasung in den Feuerwiderstandsklassen bis EI 90 sogar im Holzrahmen eingesetzt werden. Ferner bietet SCHOTT seine Brandschutzverglasung mit PYRAN® S im XXL-Format in der Klasse E 30 an. Es ist mit einer Größe von 1800 mm x 3600 mm das größte in Deutschland zugelassene Scheibenformat dieser Klasse. Als weiteres Highlight hat der Experte seine „Secure“-Gläser im Programm – die weltweit ersten Spezialgläser, die erfolgreich gleichzeitig Brand und Beschuss standhalten. SCHOTT stellt seine Spezialgläser für Brandschutzverglasungen sowie sein Portfolio an anderen Architekturgläsern auf der BAU in München vom 19. bis 24. Januar 2015 aus (Stand C2 139).

Das Unternehmen bietet nun mit dem PYRANOVA® Spezialglas Lösungsmöglichkeiten als Stoßfugenverglasungen in Holzrahmen über alle Feuerwiderstandsklassen an, von EI 30 über EI 60 jetzt sogar bis EI 90 an „Wir haben die offizielle Brandprüfung bestanden“, so Helmut Kugelmann, Vertriebsleiter für Brandschutzverglasungen bei SCHOTT Technical Glass Solutions in Jena. „Schreiner und Tischler als Verarbeiter unserer Verglasungen können ihre Holzrahmensysteme auf Basis unserer Vorgaben selbst fertigen und somit eine viel höhere Wertschöpfung erzielen als mit vergleichbaren am Markt verfügbaren Verglasungen. Architekten wiederum bieten diese Lösungen größtmögliche gestalterische Freiheit bei gleichzeitiger Kosteneffizienz“, erklärt Kugelmann die Vorteile von PYRANOVA®.

Dank der PYRAN® S-Scheiben im XXL-Format bietet SCHOTT Architekten und Planern eine noch größere Designfreiheit bei der Gestaltung von transparenten, funktionalen Trennwänden. Die Scheiben werden in einfachsten, systemunabhängigen Stahl-Rahmensystemen gehalten und bieten schmale Ansichtsbreiten. Diese Stahlprofile können zusätzlich mit Aluminium- Edelstahl- oder Holzprofilen verkleidet werden. Außerdem können die neuen Großformate durch Siebdruck und Sandstrahlung vielfältig gestaltet werden.

SCHOTT spielt auch eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Glaslaminaten, die Beschuss standhalten und zugleich auch Feuerwiderstand bieten. Diese doppelten Anforderungen für den Personen- und Objektschutz erfüllen hocheffiziente, aber dennoch kompakte Multifunktionslaminate von SCHOTT. Dank des komplexen Aufbaus sind diese PYRANOVA® secure Verglasungen in der Lage, die Mehrfachattacken parallel abzuwehren. Zudem bieten PYRANOVA® secure Laminate hohe Tranzparenz, sind schlank und sparen Gewicht. SCHOTT ist das erste Unternehmen weltweit, das seine Verglasungen einer Prüfung der gleichzeitigen Mehrfachbelastung unterzogen und erfolgreich bestanden hat.

Weitere Informationen unter: www.schott.com/pyran

PYRAN® und PYRANOVA® sind eingetragene Marken der SCHOTT AG.

Foto-Download-Link: http://www.schott-pictures.net/presskit/262890.bau2015

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung. www.schott.com



Pressekontakt:

SCHOTT AG
Dr. Haike Frank
Public Relations Manager
Hattenbergstrasse 10, 55122 Mainz, Germany
Tel.: +49 (0)6131 / 66-4088
E-mail: michael-matthias.mueller@schott.com
Im ABZ AgrarBildungsZentrum Salzkammergut in Altmünster ist PYRANOVA® Spezialglas in der Stoßfugenverglasung der Feuerwiderstandsklasse EI 30 ausgeführt. Foto: Laserer
Im ABZ AgrarBildungsZentrum Salzkammergut in Altmünster ist PYRANOVA® Spezialglas in der Stoßfugenverglasung der Feuerwiderstandsklasse EI 30 ausgeführt. Foto: Laserer
Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Müller
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4088
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.