15.09.2014, SCHOTT AG, Paris

SCHOTT Komponenten und Produkte für Optik und Medizintechnik auf ENOVA Paris ausgestellt

Optisches Glas, Filter, optische Glasfasern und Beleuchtungslösungen

Paris (Frankreich), 15. September 2014 – Basierend auf 130 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von hochqualitativen optischen Gläsern bietet der internationale Technologiekonzern SCHOTT eine Vielzahl an Materialien aus optischem Glas für Anwendung in der Optik und Medizintechnik an. Das Unternehmen stellt seine optischen Gläser, Filter, optische Glasfasern sowie LED-Beleuchtungskomponenten auf der ENOVA PARIS, Messe für Technologien in elektronischer Messung, Vision und Optik, vom 16. bis 18. September 2014 aus (Halle 7.2, Stand C17).
Das optische Glas N-FK58 XLD von SCHOTT mit extrem niedriger Dispersion (Abb. oben) im Vergleich zu einem Glas mit hoher Dispersion (Abb. unten). Foto: SCHOTT.
Das optische Glas N-FK58 XLD von SCHOTT mit extrem niedriger Dispersion (Abb. oben) im Vergleich zu einem Glas mit hoher Dispersion (Abb. unten). Foto: SCHOTT.
Mit dem optischen Glas N-FK58 XLD bietet SCHOTT eine hochwertige Glasart mit extrem niedriger Dispersion (XLD = extremely low dispersion) und hervorragenden Bearbeitungseigenschaften an. Dieses Glas kommt beispielsweise in hochwertigen Objektiven von Spiegelreflexkameras zur Anwendung, bei denen eine apochromatische Farbfehlerkorrektur unverzichtbar ist. N-FK58 ist besonders in Kombination mit anormalen Dispersionsgläsern wie den Kurzflintgläsern N-KZFS4, N-KZFS5, N-KZFS8 or N-KZFS11 von SCHOTT leistungsstark. Der Spezialglasexperte bietet diverse optische Gläser mit niedriger Dispersion in Brechzahlstufe 0,5 an.
http://www.schott.com/advanced_optics/english/knowledge-center/technical-presentations.html

SCHOTT hat seine Beschichtungskompetenzen in seinem Werk in Yverdon, Schweiz deutlich ausgebaut. Dadurch kann der Spezialglasexperte nun das volle Spektrum der Interferenzfilter gemäß Kundenspezifikationen ab Werk anbieten. Die Bandbreite reicht von aufwendigen Fluoreszenzfiltern und Raman-Filtern für die medizinische Diagnostik bis hin zu Astronomie-Filtern. Auch Beschichtungen für leistungsfähige Hochenergielaser gehören zum Angebot. Dank der neuen Beschichtungskompetenzen sind die Filter, die SCHOTT anbietet, extrem glatt; sie können mit einer geringen Oberflächenrauigkeit gefertigt werden. Die Beschichtungen zeichnen sich durch eine hohe Produktqualität und Robustheit aus. Die vollautomatisierte Produktion inklusive eines optischen Online-Monitorings gewährleistet darüber hinaus eine hohe Reproduzierbarkeit und Prozessstabilität.
http://www.schott.com/advanced_optics/interference-filters

SCHOTT stellt auf der Messe neue Beleuchtungprodukte für Anwendungen in der Medizintechnik und Mikroskopie vor:
Sein Portfolio an PURAVIS® bleifreien Stufenindexfasern für Beleuchtungsanwendungen hat SCHOTT mit der GOF120 erweitert. Die neue Glasfaser erreicht mit einer Apertur von 0.86 einen Öffnungswinkel von bis zu 120°. Somit ist sie besonders für Anwendungen in der medizinischen Endoskopie zur Ausleuchtung von inneren Hohlräumen geeignet. http://www.schott.com/lightingimaging/english/medical/medical-products/transmitting-light_puravis.html

SCHOTT hat seine EasyLED Serie für den Einsatz in der Stereo-Mikroskopie um die Spotbeleuchtung Plus erweitert. Diese besitzt einen sehr starken Lichtstrom von 140 lm und leuchtet daher sehr hell. Eine Hitzeableitung im LED-Kopf sorgt dafür, dass der Spot und somit auch das beleuchtete Objekt stets kühl bleiben.
http://www.schott.com/lightingimaging/english/microscopy/products/EasyLED.html

Ebenso erweitert SCHOTT sein Portfolio an Halogen-Kaltlichtquellen um die „KL 1500 HAL“. Diese 150-Watt-Kaltlichtquelle wurde speziell für industrielle und biowissenschaftliche Anwendungen in der Stereomikroskopie und -makroskopie entwickelt. Im Vergleich zu Kaltlichtquellen mit weißen LEDs verfügt die „KL 1500 HAL“ fast über das gesamte 100 CRI Halogen-Spektrum. Somit bietet sie höchste Leistung bei der Wiedergabe von Farben und kritischen Farbmessungen.
http://www.schott.com/lightingimaging/english/microscopy/products/KL.html

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.



Pressekontakt:

SCHOTT AG
Dr. Haike Frank
Public Relations Manager
Hattenbergstraße 10, 55122 Mainz, Germany
Phone: +49 (0)6131 / 66-4088
E-mail: michael-matthias.mueller@schott.com
Internet: http://www.schott.com


Presse- und Medienkontakt
SCHOTT AG
Michael Müller
PR Manager
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4088
Weitere Informationen
SCHOTT AG
Salvatore Ruggiero
Vice President Marketing and Communication
Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Germany
Tel.: +49 6131/66-4140
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.